Suche

Spenden Patenschaft Menü

PELZ

Pelzbommel, Fellbesatz an Kapuzen, Krägen, Handschuhen oder Schuhen: Hinter jeder noch so kleinen Pelzapplikation verbirgt sich enormes Tierleid. VIER PFOTEN setzt sich für ein pelzfreies Europa ein und ist als österreichischer Repräsentant des "Fur Free Retailer Program" maßgeblich daran beteiligt, große Modehäuser zu einer pelzfreien Zukunft zu bewegen.

Worum geht es

Was Sie über Pelz wissen sollten...

Die Wahrheit über Pelz

Pelzbommel, Pelzkragen oder Pelzbesatz: Auch kleine Pelz-Accessoires bedeuten Tierquälerei

Mehr

Echtpelz vs. Kunstpelz

Über die mangelhafte Kennzeichnung von Pelz – und wie Sie Echtpelz trotzdem erkennen

Mehr

Wird Europa pelzfrei?

Über die aktuelle Situation der Pelztiere in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Mehr
Echtpelz auf Wiener Markt gefunden auf Haube und Handschuhe (c) VIER PFOTEN

VIER PFOTEN Recherche: Neues Pelzverbot auf einigen Wiener Christkindlmärkten ignoriert

Echtpelz ohne Kennzeichnung, Verkäufer oft unwissend oder mit falschen Angaben


Mehr
Pelzfarm in Finnland

Knalleffekt in der Mode: Chanel steigt aus Produktion mit Pelz, Krokoleder und anderen exotischen Häuten aus

Unternehmen macht mit „No more Croco for Coco“ gewaltigen Schritt


Mehr

Immer mehr Moderiesen pelzfrei

VIER PFOTEN heißt 750. Textilunternehmen im Fur Free Retailer Programm willkommen


Mehr

Donatella Versace künftig ohne Pelz: „Ich will keine Tiere mehr töten, um Mode zu machen“

VIER PFOTEN begrüßt Trend im Luxussegment


Mehr

Gucci wird pelzfrei

VIER PFOTEN feiert Erfolg der weltweit größten Non-Profit-Koalition gegen Pelzmode


Mehr

Pelzkennzeichnung mangelhaft

Die Fur Free Alliance deckt auf


Mehr

WAS WIR TUN

VIER PFOTEN HILFT

#PRADAPELZFREI

VIER PFOTEN und Fur Free Alliance fordern den Luxusbetrieb auf, pelzfrei zu werden

Mehr

Pelzfrei einkaufen

Bei Kunstfell auf Nummer sicher gehen: Achten Sie auf das Fur Free Retailer-Label

Mehr

Pelz ist nicht das einzige problem

Warum bei Daune und Wolle Vorsicht geboten ist

Lebendrupf

Beim Lebendrupf werden Gänsen die Federn brutal herausgerissen – bei lebendigem Leib

Mehr
Gans wird mittels eines Metallrohrs maschinell gefüttert

Stopfmast

Welche Tierquälerei hinter der Delikatesse „Foie Gras“ – auch Stopfleber genannt – steckt

Mehr

Was ist „Mulesing“

Das sollten Sie über die grausamen Eingriffe an Schafen wissen

Mehr

SPENDEN sie für pelztiere

Helfen Sie uns, Europa pelzfrei zu machen!

Spenden