SpendenPatenschaft
Hund und Katze

Sind Sie bereit Pflegeltern für Tiere zu werden?

12.2.2021

Leitfaden für Pflegeeltern 

Sie wünschen sich ein Haustier, aber sind nicht bereit es zu adoptieren oder Ihre Lebensumstände erlauben es nicht. Haben Sie schon einmal daran gedacht Pflegeeltern zu werden? Eine Pflegestelle gibt Heimtieren die bestmögliche Chance, adoptiert zu werden und ist für den Menschen eine sehr lohnende Erfahrung.

Eins nach dem anderen

Bevor Sie sich an die Tierheime wenden, um sich für eine Pflegestelle zu bewerben, müssen Sie die Auswirkungen dieser Entscheidung sorgfältig durchdenken. Werfen Sie einen Blick in den VIER PFOTEN Leitfaden für Pflegeeltern, der Ihnen bei der Entscheidung hilft, ob eine Pflegestelle das Richtige für Sie ist: 

Überprüfen Sie Ihre Situation:

  • Sind Sie finanziell in der Lage, für ein Heimtier aufzukommen?
  • Haben Sie genügend Zeit für ein Heimtier, das möglicherweise besonderer Pflege bedarf, z.B. ein behindertes oder junges Tier, ein krankes oder eines mit Verhaltensstörungen?
  • Erlaubt Ihnen Ihr Vermieter die Haltung von Heimtieren?
  • Stimmt Ihr Partner/Ihre Familie einer Pflegestelle zu und unterstützt Sie?
  • Glauben Sie, dass sich Ihre anderen Haustiere daran gewöhnen werden, ein anderes Tier um sich zu haben?
  • Haben Sie Pläne, die sich auf Ihre Pflegestelle auswirken könnten, z.B. Umzug in ein neues Haus/Wechsel des Arbeitsplatzes, ein Baby bekommen, in den Urlaub fahren?
  • Sind Sie in der Lage, ein älteres, behindertes, krankes, verletztes oder junges Tier zu pflegen?

Fangen Sie klein an: 

  • Wenn Sie zum ersten Mal eine Pflegestelle anbieten, beginnen Sie mit einem Tier, das keine Probleme hat und am besten für einen Anfänger geeignet ist.  
  • Entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten als Pflegeeltern weiter, bevor Sie schwierige Fälle (z.B. Tiere mit Verhaltens- oder Gesundheitsproblemen) annehmen. 
Katze mit Mensch

Wie sie Pflegeeltern werden? 

Mehr