SpendenPatenschaft
Katze

7 Gründe ein Pflegetier aufzunehmen

26.11.2020

Machen Sie einen Unterschied im Leben eines Tieres – bieten Sie eine Pflegestelle an

  1. Sie können ein Leben retten: In einigen Ländern werden Tiere nach einer definierten Aufenthaltsdauer im Tierheim eingeschläfert. Jede Pflegefstelle, die ein Tier aufnimmt, kann dazu beitragen, die Euthanasie-Rate eines Tierheims zu senken.
  2. Sie tragen dazu bei, die Adoptionschance Ihres Pflegetieres zu erhöhen: während Ihrer Betreuung lernt das Tier in einer häuslichen Umgebung zu leben und sich an neue reize zu gewöhnen und es wird mit anderen Menschen und Tieren sozialisiert.
  3. Die Pflegestelle ist vorübergehend:  Die Pflegestelle ist eine großartige Lösung für Menschen, die Tiere lieben und helfen wollen, sich aber nicht auf die lebenslange Übernahme eines Tieres festlegen können.
  4. Die Pflegestelle hilft Tieren, die in einem Tierheim stark gestresst sind. Das sind z. B. ältere Hunde und Katzen und Tieren, die Grausamkeiten erlebt haben und dadurch traumatisiert sind. Obwohl Tierheimmitarbeiter ihr Bestes für jedes Tier geben, haben sie nicht genug Zeit, um die individuelle Pflege zu übernehmen, die einige Tiere benötigen.
  5. Sie sind finanziell abgesichert: Tierheime und Tierschutzvereine zahlen in der Regel für die tierärztliche Versorgung, manchmal auch für Futter und Einstreu.
  6. Der Abschied bedeutet ein glückliches Ende: Meistens ist mit "Abschied" der Tod eines Haustieres gemeint, aber in diesem Fall sind Ihre Tränen Freudentränen, wenn Ihr Pflegetier sein neues Zuhause gefunden hat.
  7. Vielleicht finden Sie Ihr ideales Heimtier: Wenn Sie sich wirklich in "Ihr" Pflegetier verlieben und es klar ist, dass Sie Ihr Leben mit Ihrem Herzensbrecher teilen wollen und können, dann könnte eine Adoption eine Option und ein glückliches Ende für alle sein.
Katze und Hund

Sind Sie bereit eine Pflegestelle anzubieten? 

Mehr erfahren