SpendenPatenschaft
Protest gegen Sportalm in der Wiener Innenstadt

VIER PFOTEN vergibt „Blutigen Bommel Award“ an Sportalm Kitzbühel

Tiroler Unternehmen hat nach wie vor Pelz im Sortiment – Aktion vor Store in Wien

24.2.2022

Wien - Sportalm Kitzbühel erhält von VIER PFOTEN den „Blutigen Bommel Award“. Das Tiroler Unternehmen ist eines der wenigen österreichischen Labels, das noch auf Echtpelz in der Kollektion setzt. Bei einer Aktion am Wiener Stephansplatz gestern Nachmittag machte VIER PFOTEN auf die Missstände in der Pelztierhaltung aufmerksam. Der Award wird nun Sportalm Geschäftsführerin Ulli Ehrlich postalisch zugesandt.

„Nachdem die Unternehmensleitung seit Monaten unsere Anfragen ignoriert, haben wir eben dem Store in Wien unsere fragwürdige Auszeichnung symbolisch übergeben. Die hat sich Sportalm auch wirklich verdient. Nicht nur lässt das Unternehmen Tiere für seine Mode leiden und sterben, es setzt dabei auch noch mit Nachhaltigkeitsversprechen auf dreistes Greenwashing, das an Konsumententäuschung grenzt“, sagt VIER PFOTEN Kampagnenleiterin Veronika Weissenböck.

Der Blutige Bommel Award

Lesen Sie mehr über VIER PFOTENs Einsatz zu SPORTALM Kitzbühel

Auf Nachfrage betont Sportalm stets, nur „nachhaltige“ Pelze vom Marderhund zu verwenden, die laut Eigenaussage aus „kontrollierten skandinavischen Zuchtbetrieben“ stammen. Weissenböck: „Das ist einfach nicht wahr. VIER PFOTEN hat sich diese „kontrollierten skandinavischen Zuchtbetriebe“ genauer angesehen. Wir konnten belegen, dass sich die Bedingungen dort nicht von anderen Pelzfarmen unterscheiden. Die Tiere stehen genauso verängstigt, verletzt und zusammengepfercht in winzigen Drahtgitterkäfigen. Und wir wissen ohnehin aus jahrelanger Erfahrung: Es gibt keinen ethisch oder nachhaltig produzierten Pelz – egal von wo er kommt und welches Tier dafür sterben musste.“

gequälter Maderhund auf Pelzfarm

Das Leid der Tiere für Pelz

Die Wahrheit über Pelz

Mehr erfahren

Aufklärungsaktion und Unterschriftensammeln am Stephansplatz

Nach der symbolischen Award-Übergabe stellten die VIER PFOTEN Mitarbeiterinnen auf dem Stephansplatz eine „Pelzfarm“ aus Käfigen mit Papier-Marderhunden drin auf. Interessierte Passant:innen bekamen Aufklärungsmaterial mit; viele von ihnen haben auch Postkarten an Sportalm unterschrieben, die nun gemeinsam mit dem Award an Sportalm Kitzbühel verschickt werden.

Nerz und das Coronavirus

Pelzfarmen sind ein Nährboden für Krankheiten

Machen Sie Tierwohl zu einer globalen Priorität

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche