Rinder in der konventionellen Tierhaltung

Österreichs Raststationen verweigern Auskunft über Fleisch, Milch und Eier

VIER PFOTEN Gastro-Check mit Note „Nicht genügend“: Landzeit, Autogrill, Oldtimerund Marché-Mövenpick reagieren nicht auf Anfrage

4.7.2023

Wien - Zur Zeugnisverteilung vor dem Urlaubsbeginn vergibt VIER PFOTEN für die großen Raststationen-Betreiber die Note „Nicht genügend“. Denn Landzeit, Autogrill, Oldtimer und Marché-Mövenpick haben auf Anfrage keine Auskunft über Herkunft und Haltungsbedingungen bzw. Kennzeichnung ihrer tierischen Lebensmittel gegeben. Einen entsprechenden Fragebogen haben lediglich McDonalds und Rosehill Foodpark sowie die von Letzterem im Master Franchising auf Raststationen betriebenen  Burger King Filialen ausgefüllt. Fazit: Es gibt keine Mahlzeiten mit Bio-Lebensmitteln, alle stammen aus konventioneller Haltung. Lediglich ein Teil des Rindfleischs stammt bei den drei Betreibern aus Österreich; bei Hühner- und Schweinefleisch wird entweder das Herkunftsland nicht angegeben, oder das Produkt stammt aus dem Ausland.. Milchprodukte kommen bei McDonald's und Rosehill großteils aus Österreich; bei Burger King kommt zwar die Milch selbst aus Österreich, alle Milchprodukte aber aus dem Ausland. Eier und Eiprodukte stammen generell nur teilweise aus Österreich und fast ausschließlich aus Bodenhaltung.

Angaben zu den verwendeten Produkten tierischer Herkunft auf Österreichs Raststationen

„Es ist wirklich unverständlich, dass die Raststätten-Betreiber dermaßen intransparent sind und nicht einmal auf mehrmalige Nachfrage Auskunft über ihr Angebot geben. Kundenfreundlichkeit sieht definitiv anders aus. Aber keine Antwort ist natürlich auch eine Antwort. Wir müssen daher davon ausgehen, dass ihre Speisen nicht gerade hohen Qualitätsstandards entsprechen.“

Veronika Weissenböck, VIER PFOTEN Kampagnenleiterin

Was die Raststationen-Betreiber, die den Fragebogen ausgefüllt haben, angeht, so ist die Bilanz über ihr Angebot durchwachsen. Bio-Liebhaber:innen kommen jedenfalls nicht auf ihre Kosten, alle Lebensmittel stammen aus konventioneller Haltung. Ein großer Teil der Speisen beinhaltet Lebensmittel aus dem Ausland. Weissenböck: „Einige Antworten dazu sind äußerst vage. McDonalds hat etwa auf die Frage, woher der Käse stammt, mit „global“ geantwortet und die Herkunft von Hühnerfleisch mit „Europa“ angegeben. Wie die Tiere tatsächlich gehalten wurden, bleibt ohnehin im Dunkeln, diese Frage wurde generell kaum beantwortet .“  

McDonalds und Burger King kennzeichnen ihre tierischen Lebensmittel teilweise, etwa im Rahmen ihrer Werbetätigkeiten bzw. auf der Homepage, nicht jedoch – für alle gut sichtbar - auf der Speisekarte. Rosehill Foodpark kennezichnet gar nicht. Alle drei Anbieter haben fleischlose Gerichte auf der Speisekarte, allerdings hat Rosehill Foodpark keine veganen Gerichte, McDonalds macht dazu keine Angaben.  

Für Tierfreund:innen und all jene, die Wert auf regionale und/oder biologische Lebensmittel legen, ist die Speisekarte der Raststationen also noch ausbaufähig. Und alle, die sich Auskunft von Landzeit, Autogrill, Oldtimer, und Marché-Mövenpick erwarten, sollten diesbezüglich auch keine zu großen Erwartungen haben…  

Frau küsst Kuh

Tierschutz und Ernährung

Zusammenhänge verstehen und Tierfreundlich handeln

Mehr erfahren

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche