Suche

Spenden Patenschaft Menü

Nutztiere

12.10.2017

Was verstehen wir darunter und was VIER PFOTEN fordert

Ein Tier, das vom Menschen domestiziert wurde und landwirtschaftlich genutzt wird, wird im Allgemeinen als Nutztier bezeichnet. In der Intensivtierhaltung steht vor allem ökonomische Effizienz im Vordergrund: die Tiere leben auf engstem Raum, meist ohne irgendeinen Zugang zur Außenwelt oder Auslauf, ohne dass sie ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben dürfen oder ihre grundlegenden Bedürfnisse befriedigt werden. Dies führt dementsprechend zu großem Stress unter den Tieren. Jahr für Jahr leiden mehrere hundert Millionen Nutztiere allein in Deutschland unter der industrialisierten Tierhaltung - und auch in Österreich wird viel Leid erzeugt.

Was Sie kaufen, nutzen und essen entscheidet über das Wohl der Tiere

Unsere Forderung

VIER PFOTEN setzt sich mit kontinuierlicher und nachhaltig angelegter Kampagnen- und Aufklärungsarbeit für bessere Lebensbedingungen dieser Tiere ein. Wir informieren die Öffentlichkeit, sprechen mit Politikern und arbeiten mit dem Lebensmittelhandel und den produzierenden Betrieben zusammen, um die von Menschen gemachten Probleme zu lösen. Denn ganz egal ob Heim-, Wild- oder sogenannte Nutztiere: sie alle sollen unter Bedingungen leben, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Doch die größte Macht liegt bei den Konsumenten: Jeder Einzelne kann beim Einkauf ein Zeichen setzen und damit dem Handel und sogar der Politik ein Zeichen setzen. Wer weniger Tierprodukte verbraucht hilft, Tierleid langfristig zu mindern.