Suche

Spenden Patenschaft

Enthält Ihre Lieblingssüßigkeit Teile vom Schwein?

27.5.2019

Lebensmittel, die überraschender Weise tierische Bestandteile enthalten

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass beliebte Speisen und Getränke tierische Inhaltsstoffe, wie Bestandteile von Schweinen enthalten. Denn meist verstecken sie sich hinter kuriosen Namen auf der Zutatenliste und sind damit für den Käufer nur schwer zu erkennen. VIER PFOTEN hat eine Produktliste erstellt, um Sie auf einige der häufigsten Inhaltsstoffe aufmerksam zu machen, die Schwein stammen. 

Generell lohnt sich immer ein Blick auf die Zutatenliste – halten Sie Ausschau nach Begriffen wie Schmalz, tierischem Fett, tierischem Glycerid, hydrolysiertem tierischem Protein, Glycerin und Gelatine. Denn nur so können Sie eine tierfreundliche Wahl treffen.

  • Wein: Gelatine aus Schweineknochen wird zur Klärung von Wein eingesetzt.
  • Backwaren: L-Cystein (E 920) wird oft Mehl hinzugefügt, um einen lockeren Teig herzustellen. Die Aminosäure wird zum Teil aus Schweineborsten gewonnen.  
  • Cornflakes: Etliche mit Zucker überzogene Frühstücksflocken oder Müsli enthalten Gelatine.
  • Joghurt: Vor allem bei kalorienarmen Produkten wird Gelatine für die cremige Konsistenz verwendet.
  • Fruchtgummi: Gelatine wird für die Herstellung von Fruchtgummi verwendet
  • Kaugummis: Stearinsäure (E 570) wird bei der Herstellung von Kaugummis eingesetzt.  Sie wird aus tierischen Fetten, meist aus den Mägen von Schweinen gewonnen. 
  • Tütensuppen: Je nach Hersteller enthalten die Würzmischungen der Fertigprodukte Speck. 
  • Frischkäse: Als Verdickungsmittel wird zum Teil Gelatine verwendet. 
  • Chips: Aromen vom Schwein kommen zum Einsatz, die den Chips den Geschmack geben. 
  • Saft: Gelatine wird zur Klärung der Fruchtsäfte, meist Multivitaminsaft, verwendet.  

Achten Sie auf die Produkt-Kennzeichnung

Vermeiden Sie im Zweifelsfall Nahrungsmittel und Getränke mit unbekannten Zutaten und Fremdwörtern auf der Zutatenliste. Um hundertprozentig sicher zu sein, wählen Sie stattdessen als „vegan gekennezeichnete Produkte. Das V-Label ist ein gutes Beispiel.