Suche

Spenden Patenschaft

Toast-Röllchen in zwei Varianten

7.2.2020

Schnelles Fingerfood-Gericht mit asiatischer oder mediterraner Füllung.

5 Personen
30 Minuten
leicht

Für eine Vorspeise mit Familie oder Freunden - das Rezept ergibt 20 Röllchen. 

Zutaten

    Für die asiatische Füllung

    • 100 g Seidentofu
    • 1/2 Avocado - den Kern entfernen und mit einem Löffel auslösen 
    • 50 g eingelegter Sushi-Ingwer
    • 2 Radieschen - waschen, in feine Streifen schneiden  
    • 30 g Bio Kresse
    • 1 EL Wasabi
    • 1/2 Zitrone - auspressen 

    Für die mediterrane Füllung

    • 75 g veganer Frischkäse (zB. Sojamousse oder von Soyana)
    • 50 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
    • 50 g schwarze Oliven, ohne Kern
    • 10 g fein geschnittenes Basilikum 
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
    • 20 Scheiben glutenfreies Vollkorn-Toastbrot oder Dinkeltoastbrot
    • 20 kleine Holzstäbchen

    Zubereitung

    • Für die asiatische Füllung die Avocado, den Seidentofu und das Wasabi in einem Mixer zu einer glatten Creme pürieren und den Zitronensaft einrühren.

      Für die mediterrane Füllung die Oliven zusammen mit den getrockneten Tomaten und dem veganen Frischkäse zu einer streichfähigen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      Die Toastbrote entrinden und mit einem Nudelholz flach walzen.

      Dann 10 Toastscheiben mit der Avocado-Wasabi-Creme bestreichen und mit Radieschen, Kresse und Ingwer füllen.

      Die anderen 10 Toastscheiben mit der Tomaten-Oliven-Paste bestreichen und mit Basilikum bestreuen.
       
      Tipp: Nicht zu viel von der Füllung verwenden, sonst wird es schwierig, diese gut einzurollen.

      Schließlich die Füllung vorsichtig fest einrollen, mit einen Holzstäbchen fixieren, ausgarnieren und servieren.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!