SpendenPatenschaft
Schwein im Gras

VIER PFOTEN Statement zum Ende der Vollspaltenböden in der Schweinemast

Das lange geforderte Verbot von Vollspaltenböden in der Schweinehaltung wird mit dem neuen Tierschutzgesetz fixiert

1.7.2022

VIER PFOTEN begrüßt das beschlossene Auslaufdatum für Vollspaltenböden in der Schweinemast; dies ist ein Meilenstein und ein riesiger Erfolg nicht nur für die Tiere, sondern auch für den österreichischen Tierschutz, der seit Jahren vehement gegen diese Tierquälerei protestiert. Wir freuen uns sehr, dass die Politik diese wichtige Entscheidung getroffen hat und auf die Wünsche der Österreicher:innen reagiert hat.

Gerade erst haben sich bei einer aktuellen Online-Umfrage von VIER PFOTEN 91 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher für ein generelles Vollspaltenverbot in der Schweine- und Rinderhaltung ausgesprochen.

Für diese Weichenstellung gebührt sowohl Tierschutz-Minister Johannes Rauch als auch Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig und der Branche Anerkennung.

Die neuen Mindeststandards müssen nun rasch erarbeitet und beschlossen werden. Jedenfalls müssen sie einen verpflichtend eingestreuten Liegebereich umfassen. Ohne dieses zentrale Kriterium für mehr Tierwohl ist ein bloßes Vollspaltenverbot nämlich wertlos.

Schwein auf Vollspaltenboden

Die Wermutstropfen sind die lange Übergangsfrist und die Tatsache, dass das Verbot nicht auch für Mastrinder gilt, die ebenso ihr Leben auf diesen Böden fristen müssen. Ebenso sind wir enttäuscht, dass kein Ausstieg aus dem betäubungslosen Kastrieren männlicher Ferkel gesetzlich geregelt wurde.

VIER PFOTEN fordert nun einen konkreten Vollspaltenboden-Ausstiegsplan, der zeitnahe Umbaumaßnahmen festlegt und diesen Umstieg der Landwirtinnen und Landwirte so früh wie möglich auch finanziell unterstützt. Ebenso weisen wir auf die wichtige Verantwortung der öffentlichen Beschaffung hin, diesen Umstieg zu begleiten.

Schweine in Biohaltung

Werden Sie Tierfreund

Unterstützen Sie uns im Einsatz für mehr Tierwohl!

dauerhaft helfen

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche