SpendenPatenschaft
diverse Lebensmittel aus dem Supermarkt

VIER PFOTEN Stellungnahme – Schwerpunkt Lebensmittelkennzeichnung im Magazin „Konsument“ 

VIER PFOTEN Kampagnenleiterin Veronika Weissenböck zum Schwerpunkt Lebensmittelkennzeichnung in der April-Ausgabe des Magazins „Konsument“

22.3.2021

„Das Fazit des Schwerpunkts zum Thema Lebensmittelkennzeichnung der aktuellen Ausgabe des „Konsument“ bestätigt uns in jeder Hinsicht: Das derzeitige System ist völlig verwirrend und intransparent. Zudem lässt es Produzenten ausreichend Spielraum für eine Irreführung der Konsumenten, besonders bei den verarbeiteten Produkten. Findige Herstellern können über Ausnahmen wie etwa für geschützte geografische Angaben sehr einfach die korrekte Herkunftsangabe umgehen. Deutlich wird dies beim „Tiroler Speck“, wo das Schweinefleisch nicht aus Tirol stammen muss. Diese völlig legale Trickserei muss ein Ende haben!

Die Kennzeichnung der primären Zutat bei verarbeiteten Lebensmitteln, die in der EU gilt, ist nicht ausreichend. Woher sollen die Konsumenten wissen, ob und wie sich die Haltung der Tiere in der „EU“ von „Italien“ unterscheidet? Oder von Österreich? Selbst gut informierte Menschen werden in diesem Fall nur schwer eine bewusste Entscheidung treffen können.

Für VIER PFOTEN greift aber auch eine reine Herkunftskennzeichnung zu kurz. Die Lösung für mehr Transparenz, mehr Verbraucherinformation und mehr Tierwohl liegt vielmehr in einer konsequenten Kennzeichnung von Haltungsstandards und Herkunft– und zwar für alle Bereiche, vom Lebensmitteleinzelhandel bis zur Gastronomie.

Denn man muss klar sagen, dass auch in Österreich bei der Tierhaltung noch einiges zu verbessern ist, vor allem bei der Schweinehaltung: 60 Prozent der Schweine stehen auf Vollspaltenböden, die Schwänze werden regelmäßig kupiert, männliche Ferkel können nach wie vor ohne Betäubung kastriert werden. Daher bedeuten weder „Made in Austria“ noch das AMA Gütesiegel noch lange nicht, dass es den Tieren gut gegangen ist.“

Masthühner

Mehr Transparenz bei Lebensmitteln!

Helfen Sie uns, die Kennzeichnung für verarbeitete Eier in Österreich gesetzlich festzulegen!

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche