glückliche Ferkel

Paukenschlag: Lange Übergangsfrist von Vollspaltenböden vom Verfassungsgerichtshof aufgehoben

Stellungnahme von VIER PFOTEN Kampagnenleiterin Veronika Weissenböck 

8.1.2024

„Wir freuen uns sehr über dieses völlig gerechtfertigte, bahnbrechende Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs, das nicht weniger als ein Meilenstein für Österreichs Tierschutz ist. Eine Übergangsfrist von 17 Jahren für Betriebe, in denen Schweine auf tierquälerischen Vollspaltenböden stehen müssen, ist einfach inakzeptabel, zumal es für diese Betriebe auch gezielte Förderungen geben wird, die notwendig und begrüßenswert sind. Dass der Verfassungsgerichtshof ganz klar sagt, dass bei Abwägung Tierschutz und Investitionsschutz dem Investitionsschutz zu stark Rechnung getragen wurde und er sachlich nicht gerechtfertigt ist, ist ein konsequentes Bekenntnis zum Tierschutz, der auch als Staatsziel in der Verfassung festgeschrieben ist. Wir fordern nun, dass die aufgehobene Bestimmung so rasch wie möglich mit einer deutlich kürzeren Übergangsfrist angepasst wird.

Schweine auf Vollspaltenboden

Das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshof entspricht im Übrigen auch dem Willen der österreichischen Bevölkerung: In einer Online-Umfrage von Integral im Auftrag von VIER PFOTEN im vergangenen Jahr sprachen sich insgesamt 91 Prozent der österreichischen Bevölkerung für ein Verbot der Vollspaltenböden aus.“

Maderhund auf Pelzfarm in Finnland

Tieren langfristig helfen

Unterstützen Sie uns im Kampf gegen grausame Haltungs- und Transportbedingungen

Tierfreund werden

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche