Suche

Spenden Patenschaft

Linseneintopf mit geröstetem Karfiol

9.8.2019

Delikates Gericht mit asiatischer Note

2 Personen
50 Minuten
leicht

Dieser delikate Linseneintopf ist ursprünglich ein europäisches Gericht, doch die Gewürze verwandeln ihn in eine asiatische Köstlichkeit.

Zutaten

    Für den Linseneintopf

    • 300 g Karfiol (waschen, in kleine Röschen schneiden)
    • 140 g braune Linsen (über Nacht in reichlich Wasser einweichen)
    • 120 g Karotten (schälen, vierteln und in 1-cm-Stücke schneiden

    Weitere Zutaten und Gewürze

    • 900 ml Gemüsebrühe, leicht gesalzen
    • 4 EL Erdnussöl
    • 2 EL Mandelmus
    • 1 EL Tamari (Sojasauce)
    • 1 EL Yaconsirup
    • 1 EL Currypulver
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 1/2 TL Kurkumapulver
    • 1 Msp. Safran
    • 2 EL fein geschnittene Petersilie
    • Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    • Am Folgetag die Linsen über einem Sieb abgießen, gründlich spülen und kurz zur beiseite stellen.

      2 EL Erdnussöl in einem Suppentopf erhitzen. Die Karotten und den Stangensellerie darin 3 Minuten andünsten. Dann mit Kreuzkümmel, Safran, Kurkuma und Kardamom bestäuben und 1 Minute mitdünsten. Das Gemüse aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

      Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen und eine feuerfeste Form bereitstellen.

      Die Gemüsebrühe in den Topf füllen und aufkochen lassen. Die Linsen dazugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

      Die Karfiol-Röschen in die Form geben und mit dem restlichen Erdnussöl, Yaconsirup, Curry, Salz und Pfeffer marinieren. Dann in den Ofen schieben und ca. 15 bis 20 Minuten rösten.

      10 Minuten bevor die Linsen gar sind, das Gemüse dazugeben und bis zum Garende mitköcheln lassen. Schliesslich Tamari dazugeben, Mandelmus einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      Den Linseneintopf auf zwei Teller verteilen, die Karfiol-Röschen darauf anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!