Suche

Spenden Patenschaft
Hund Whitey

Rettung Whitey

20.2.2020

Herzlos auf Thailands Straßen entsorgt, wurde Hund Whitey sich selbst überlassen

Im September 2019 kontaktierte eine Dame vom Markt in Bang Saphan, einer kleinen Küstenstadt in Zentralthailand, unseren Einsatzkoordinator bei Headrock Dogs Rescue und berichtete von einem Hund, den sie in schrecklichem Zustand gesehen hatte.

Es war für das Team nicht leicht, den armen Hund einzufangen, er hatte so große Schmerzen und war angesichts der Tatsache, dass er von anderen Hunden angegriffen worden war, sehr verängstigt. Sein Bein war übersäht mit tiefen Bisswunden. Wir waren schockiert über den Zustand des Hundes. Es war offensichtlich, dass er bereits mehrere Wochen leiden musste. Er litt an einer schweren Räude und einer weiteren Hautinfektion. Seine Füße, Beine und sein Gesicht waren schrecklich geschwollen. Er hatte  immense Schmerzen. Irgendwann muss jemand versucht haben, ihn zu behandeln, davon zeugten Spuren eines violetten Sprays, das in Thailand oft zur Behandlung von Hautproblemen verwendet wird. Leider hatte dies aber offensichtlich nicht funktioniert.

Whitey erholt sich jetzt im Rettungszentrum, wo er die Behandlung erhält, die er so dringend benötigt. Wir sind zuversichtlich, dass er mit Pflege, Liebe und Zeit eine vollständige Genesung erreichen und ein glücklicher, schöner junger Hund werden wird.

Diese Rettung ist Teil unseres Programms zur Rettung der vergessenen Hunde in Thailand.

Whiteys langwierige Genesung

Whitey benötigte zunächst eine Notfallversorgung mit Flüssigkeiten und Schmerzmitteln. Wir begannen die Behandlung mit einem medikamentösen Bad zweimal wöchentlich, um seine Haut zu beruhigen und die Verkrustungen zu beseitigen, gaben ihm Antibiotika und Medikamente gegen Raubmilben. Auch seine tiefen Bisswunden mussten täglich gespült werden.

Update 12. Oktober 2019

Wir sind froh, dass es Whitey mittlerweile so viel besser geht. Er erhält immer noch intensive Pflege für seine Haut: täglich Antibiotika, wöchentlich medizinische Bäder und andere Medikamente zur Behandlung einer möglichen Milbeninfektion. Seine Haut ist aber bereits viel weniger entzündet, die Verkrustung hat abgenommen und er fühlt sich definitiv wohler. Die Bisswunden an der Rückseite seiner Beine heilen, und er hat viel Energie, rennt und spielt (was es schwierig macht, Fotos von ihm zu machen).  

Trotz der erzielten Fortschritte vermuten wir, dass er aufgrund seiner Hautkrankheit, die wahrscheinlich die Folge schwerer Allergien (atopische Dermatitis) ist, eine langfristige Pflege benötigt. Seine Genesung wird sich also verlängern, und er könnte immer gewisse kahle Stellen aufweisen. Außerdem muss er noch kastriert werden.

Update 12. Februar 2020

Whitey hat sich bemerkenswert gut erholt und ist ein glücklicher, gesunder Hund geworden. Er muss noch kastriert werden, aber wir wollen sicherstellen, dass er für eine Operation stark genug ist. Aber da er jetzt Tag für Tag an Kraft gewinnt, kann er bald operiert werden.

Wir sind gerührt, dass Whitey für den Rest seiner Tage bei der thailändischen Dame Khun Pa leben wird, die ihn ursprünglich gefunden hat. Sie konnte den armen, hilflosen Hund, den sie auf der Straße sah, einfach nicht vergessen und bat darum, ihn zu adoptieren, wenn er stark genug ist. Jetzt verbringt Whitey seine Tage mit ihr und genießt lange Spaziergänge durch die Kokosnussbäume zum Strand mit seinen anderen Hundegefährten. Sie baute ihm sogar ein eigenes kleines Haus mit einem Ventilator und Licht.

Wir sind so glücklich, dass Whitey seine zweite Chance im Leben bekommen hat.

"Das Aussetzen von Hunden in Gebieten, die ihm nicht vertraut sind, kann für sie ein Todesurteil sein. Straßenhunde sind in hohem Maße territorial, besonders wenn die Nahrungsressourcen begrenzt sind, und es ist nicht überraschend, dass Whitey von anderen Hunden in dieser Gegend angegriffen wurde. Hunde greifen oft auch andere Hunde an, die sie als krank und verletzt empfinden. Die Lage der Bisswunden (Rückseite der Beine) deutet darauf hin, dass er weggelaufen ist, als es passiert ist. Whitey hatte so viel Glück, dass er es bis zum Markt schaffte, wo eine Dame um Hilfe rief."

Katherine Polak, Tierärztin und Leiterin der VIER PFOTEN Streunerhilfe Südostasien 

Hunde am Strand

Unterstützen Sie hunde wie Whitey

Damit mehr Tiere einen Chance auf ein Leben bekommen

jetzt spenden