VIER PFOTEN STREUNERHILFE IN THAILAND

4.4.2017

Zusammen mit einheimischen Organisationen versorgen die Teammitglieder streunende Hunde

Auf Koh Chang, der zweitgrößten Insel Thailands, hat VIER PFOTEN gemeinsam mit einem einheimischen Tierarzt bereits über 450 Streunerhund kastriert. Die Tiere werden so schonend wie möglich behandelt: sie werden eingefangen, kastriert, geimpft, untersucht und dann wieder in ihrem Revier freigelassen.

Die Kastration ist die einzige Möglichkeit, die Zahl der Streunertiere zu reduzieren. Das ist dringend notwendig, denn die vielen Hunde können nicht alle versorgt werden.

VIER PFOTEN arbeitet eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen, um über Tierschutz zu informieren: In Workshops vermitteln die Teammitglieder den Erwachsenen und Schülern den richtigen Umgang mit Haus- und Streunertieren. VIER PFOTEN hofft, dass dadurch in Zukunft weniger Haushunde von ihren Haltern ausgesetzt werden.


ein appell an touristen in thailand

Bitte unterstützen Sie lokale Organisationen, um die Situation der Straßenhunde zu verbessern!

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Suche