Suche

Spenden Patenschaft

Laska ist endlich Zuhause

4.3.2019

VIER PFOTEN rettet ukrainische Kampfbärin

Laska lebte jahrelang in schrecklichen Verhältnissen im heruntergekommenen Pokrowsk Zoo nahe der Stadt Donezk. Davor wurde sie als Kampfbärin gehalten und missbraucht, um Jagdhunde zu trainieren. VIER PFOTEN hatte sich vorgenommen, die rund fünfjährige Bärin bis Ende 2018 in ihr neues Zuhause zu bringen. Langwierige Verfahren seitens der Behörden im Zusammenhang mit ihrer Beschlagnahmung verzögerten ihre Rettung jedoch bis Anfang 2019. Nach mehr als 1'000 Kilometern und 22 Stunden Fahrt kam Laska am 28. Februar 2019 schliesslich sicher in ihrem neuen Zuhause dem BÄRENWALD Domazhyr an.

„Laska geht es gut. Der Transfer konnte ohne weitere Verspätungen durchgeführt werden. Unser Team hat sie vor der Abreise gründlich untersucht. Im Bärenschutzzentrum bekommt sie jetzt die tierärztliche Versorgung, die sie so dringend braucht. Besonders ihre Zähne sind in einem schlimmen Zustand und müssen dringend behandelt werden.“

Carsten Hertwig, Bären-Experte bei VIER PFOTEN

In ihrem neuen Zuhause kann sie sich nun in einer artgemäßen Umgebung ausruhen:

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Ein Gerichtsurteil im April wird über Laskas Zukunft entscheiden

Im Moment ist unklar, ob Laska langfristig im BÄRENWALD Domazhyr bleiben darf – das offizielle Gerichtsurteil steht noch aus. Da Laskas früherer Halter, der auch der Eigentümer des Zoos in Pokrovsk ist, gerade wegen anderer Delikte im Gefängnis ist, ist es unwahrscheinlich, dass das Gericht zu seinen Gunsten entscheiden wird.

“Die rechtliche Situation der Privathaltung von Wildtieren in der Ukraine ist absolut inakzeptabel. Aber wir sind optimistisch und rechnen damit, dass Laska im Bärenschutzzentrum bleiben darf. Bisher hat sie von ihrem Halter nur Leid erfahren,” sagt Hertwig. VIER PFOTEN hat schon zuvor Bären auf einer temporären Basis aufgenommen. Schlussendlich durften sie langfristig in den Bärenschutzzentren bleiben.

Update Mai 2019: Bisher war nicht klar, ob Laska für den Rest ihres Lebens bei uns im BÄRENWALD Domazhyr bleiben darf. Diese Woche entschied ein ukrainisches Gericht, dass Laska und die anderen geretteten Tiere aus dem Zoo Pokrovsk nicht zu ihrem ehemaligen Pfleger zurückkehren dürfen! Wir sind sehr erleichtert und glücklich, da sich Laska bereits gut eingelebt hat.

VIER PFOTEN BÄRENWALD Domazhyr

VIER PFOTEN hat in der Nähe der Ukrainischen Stadt Lviv (Lemberg) ein Bärenschutzzentrum gebaut. Der BÄRENWALD Domazhyr umfasst im Moment  7,7 Hektar und bietet ein artgemäßes Zuhause für Bären, die aus  verheerenden Haltungsbedingungen gerettet wurden. In den nächsten Jahren ist geplant, das Bärenschutzzentrum auf 20 Hektar zu vergrößern. Dadurch wird das Schutzzentrum 30 leidgeprüfte Bären beherbergen können. Mit dem Bau des BÄRENWALD Domazhyr hat VIER PFOTEN ein nachhaltiges Zuhause für gerettete Bären geschaffen und kann so die Ukrainische Regierung bei ihren Bemühungen das Verbot der Bärenhaltung für Bärenhetze umzusetzen, unterstützen.

Unterstützen Sie Laskas Neues Leben

Helfen Sie dem ehemaligen Kampfbären sich zu erholen und einzugewöhnen

Jetzt Spenden und Helfen