SpendenPatenschaft

Stellungnahme: Verbot von Schiffs-Lebendtiertransporten in Neuseeland ab 2023 

VIER PFOTEN begrüßt die Entscheidung, bis 2023 Lebendtiertransporte auf See zu verbieten

15.4.2021

„Nach den schrecklichen Bildern der beiden Schiffe Elbeik und Karim Allah, die über drei Monate im Mittelmeer herumirrten, und der Schiffskrise im Suez-Kanal sind die Signale aus Neuseeland ein Lichtblick. VIER PFOTEN begrüßt die Entscheidung, bis 2023 Lebendtiertransporte auf See zu verbieten. 

Es ist ein Meilenstein für den Tierschutz in Neuseeland und zeigt eindeutig, dass mutige politische Entscheidungen möglich sind, um das Wohl von Millionen von Tieren über den wirtschaftlichen Profit von einigen wenigen Unternehmen zu stellen. Wir haben Hoffnung, dass sowohl andere Länder weltweit als auch die EU dem Beispiel Neuseelands folgen und Lebendtiertransporte per Schiff endlich verbieten werden. Die Entscheidung der neuseeländischen Regierung basiert auf Berichten, die auch der Europäischen Kommission vorliegen. Sie zeigen eindeutig, dass Schiffstransporte immenses Tierleid verursachen: 

Wasser- und Futterknappheit, Überhitzung, Überladung und insgesamt unhygienische Zustände, in denen Tiere in ihren eigenen Fäkalien dicht aneinander gedrängt stehen müssen. 

Stoppen wir grausame Tiertransporte!

Diese Missstände sind der EU seit Jahren bekannt. Es gibt sogar offizielle Berichte der EU-Kommission, die den schlechten Zustand der Schiffe und die mangelnde Versorgungsmöglichkeit an Häfen bemängeln. Hier muss also endlich gehandelt werden, um dieses kranke System der Lebendtiertransporte zu beenden. Wir brauchen ein Verbot des Transports lebender Tiere per Schiff, ein Exportverbot in Drittländer, und wir brauchen ein Verbot von Langstreckentransporten über acht Stunden.“

Rind im Transporter

Stoppen wir grausame Lebendtiertransporte in der EU

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche