SpendenPatenschaft
Schafe werden auf Transporter verladen

VIER PFOTEN Statement zur Situation der 130.000 Schafe im Suezkanal

29.3.2021

Statement von VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg zur Situation der 130.000 Schafe, die im Suezkanal feststecken

„Das Leiden der 130.000 Schafe auf insgesamt elf Frachtern ist noch längst nicht vorbei! Wir müssen damit rechnen, dass es noch dauern wird, bis alle anstehenden Schiffe wieder normal Fahrt aufnehmen können. Auch in den Zielhäfen werden sich Staus bilden, was die Situation der Tiere erneut verschärfen wird. Wir wissen derzeit auch nicht, in welchem Zustand sie sind und wie viele von ihnen bereits verendet sind.

Es ist inakzeptabel, dass Tiere nach wie vor per Schiff transportiert werden dürfen, obwohl sich immer wieder derartige Katastrophen ereignen. Wir fordern einen sofortigen Stopp dieser Transporte. Statt lebende Tiere über Wochen hinweg unnötig zu quälen, sollten wir stattdessen auf den Transport von Fleisch setzen.

Wie viele Tragödien müssen noch passieren, wie viele Tiere müssen noch leiden für unseren Konsum und für unseren Profit? Wir haben ein krankes System geschaffen, das systematische Tierquälerei zulässt. Stoppen wir dieses System, bevor es uns völlig zu entgleiten droht! Fühlende Wesen müssen uns Menschen mehr wert sein als wirtschaftliche Interessen. Alles andere wäre eine moralische Bankrotterklärung.“

Rind im Transporter

Stoppen wir grausame Lebendtiertransporte

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org