SpendenPatenschaft

Neue Dokumentation über die spektakuläre Rettung von Elefant Kaavan

Servus TV bringt „Terra Mater“ über die legendäre Hilfsaktion von Cher und VIER PFOTEN

25.5.2021

Wien - Eine Rettungsaktion, wie es sie zuvor noch nie gegeben hat: Mit Unterstützung von US-Superstar Cher organisierte VIER PFOTEN 2020 die spektakuläre Überstellung von Kaavan, des „einsamsten Elefanten der Welt“, von einem Zoo in Pakistan in ein neues, artgemäßes Leben in Kambodscha. 

ServusTV zeigt die "Terra Mater"-Dokumentation „Cher und der Elefant“ (Mittwoch, 26. Mai, 20.15 Uhr) zum ersten Mal im österreichischen und deutschen Fernsehen. Die Zuseherinnen und Zuseher erleben die Geschichte um Kaavan hautnah und werden dabei auf eine emotionale Reise der besonderen Art mitgenommen.

Cher und Amir während Kaavan Rettung

Ein russisches Frachtflugzeug, eine vier Tonnen schwere Transportbox, die 200 Liter Urin fasst, und ein negativer Covid-19-Test für das Tier: Das sind nur einige der unzähligen Dinge, die VIER PFOTEN für die Ausreise von Kaavan organisierte. Nach mehr als 35 Jahren Gefangenschaft und monatelangen Vorbereitungen durch VIER PFOTEN Tierarzt Dr. Amir Khalil und sein Team startete Kaavan am 30.11. 2020 seine Reise vom Marghazar Zoo in Islamabad in das Cambodia Wildlife Sanctuary in Siem Reap. Die Ankunft in Kambodscha, wo Cher bereits auf dem Flughafen wartete, ist einer der bewegendsten Momente im Film. Was die Sängerin und Schauspielerin motivierte, sich für Kaavans Rettung einzusetzen, erzählt Cher selbst auf sehr sympathische und humorvolle Weise.

Abseits des logistischen Kraftakts zeigt die Dokumentation aber auch die berührende Geschichte der besonderen Verbindung zwischen Kaavan und Tierarzt Amir Khalil. Die vielen Stunden, die Khalil an der Seite des Elefanten verbrachte, um ihn auf einen sicheren und möglichst stressfreien Transport vorzubereiten, haben eine enge Beziehung zwischen Mensch und Tier geschaffen. Ein schönes Detail am Rande: Das Vertrauen von Kaavan gewann Khalil unter anderem mit Musik - immer wieder hat er ihm Frank Sinatras Klassiker „My Way“ vorgesungen, der auf Kaavan tatsächlich beruhigend wirkte.

Die Dokumentation wurde bereits in den USA, Lateinamerika und Großbritannien gezeigt.

Kaavan im Zoo von Pakistan

die ganze geschichte des Einsamsten Elefanten der Welt

die ganze Geschichte

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche