Waldkauz Karli

Waldkauz Karli mit Schädeltrauma

Tier erholt sich in der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee

16.2.2023

Haringsee - Ein Waldkauz mit einem Schädeltrauma ist vor kurzem in die von VIER PFOTEN geführte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) gebracht worden. Wahrscheinlich war er von einem Auto angefahren worden, denn er saß orientierungs- und bewegungslos am Straßenrand in Gerhaus im Bezirk Bruck an der Leitha. In der EGS erholt sich Karli, wie er vom EGS-Team genannt wurde, nun von seiner Verletzung.

„Eine Autofahrerin hat Karli zu uns gebracht, nachdem schon einige Autos vorbeigefahren waren. Die Dame hatte Mitleid mit dem offensichtlich verwirrten und verletzten Tier. Er war anfangs sehr lethargisch. Nach ein paar Tagen haben wir jetzt aber das Gefühl, dass er sich wieder erholt“, sagt VIER PFOTEN Tierarzt Dr. Hans Frey, der Leiter der EGS. Das EGS-Team hofft, Kauz Karli ganz gesund pflegen und wieder auswildern zu können.

Waldkauz Karli

Der Waldkauz ist die häufigste Eulenart in Österreich. Wie der Name sagt, lebt er vorrangig in bewaldeten Gebieten. Es muss allerdings kein echter Wald sein; die Vögel begnügen sich auch mit Parkanlagen und Gärten. Wichtig für Waldkäuze ist das Vorhandensein geräumiger Höhlen, in denen sie ihre Jungen aufziehen können. Sehr gerne beziehen sie auch für sie angebrachte Nistkästen. Auch Gebäude, Dachböden, Scheunen und Stallungen werden von Waldkäuzen besiedelt und dunkle Winkel zur Brut und Jungenaufzucht genutzt.

Steinkauz in der Auffangstation

Unterstützen Sie die Arbeit der Eulen- und greifvogelstation

Wir freuen uns über jegliche Hilfe!

Jetzt spenden

In der von VIER PFOTEN geführten Eulen- und Greifvogelstation Haringsee konnte im Jahr 2022 2.006 Tieren geholfen werden. Alle jungen Eulen und Greifvögel wurden, wenn möglich, durch Ammeneltern der gleichen Art großgezogen und zu 90% wieder freigelassen. Die EGS ist die einzige Pflegestation, in der Jungvogelfindlinge durch Ammen derselben Vogelart, also in einem natürlichen Familienverband, großgezogen werden können. Dadurch werden die schädlichen Folgen einer Handaufzucht vermieden. Auch Sumpfschildkröten, Igel, Eichhörnchen, Feldhasen und andere Kleinsäuger wurden fachmännisch versorgt und, wenn möglich, wieder in die Natur entlassen.

Verfolgen Sie unsere Arbeit

Mehr Informationen zur EGS finden Sie auf www.eulen-greifvogelstation.at oder jeweils aktuell auf Facebook.

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Verfolgen Sie die Arbeit von VIER PFOTEN - mit unserem Newsletter 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche