SpendenPatenschaft
Atlas Challenge – Food producers

Lebensmittelproduzenten

Auf welche Strategien setzen die fortschrittlichsten Lebensmittelproduzenten?

11.12.2020

Es ist kein Geheimnis, dass die Verbraucher mehr Transparenz über die Auswirkungen der von ihnen gekauften Lebensmittel auf Umwelt, Gesundheit und Tierwohl fordern. Das verlangt  von den Unternehmen eine Steigerung ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen. 

VIER PFOTEN hat eine Rangliste der führenden Hersteller von Convenience Food* (Fertigprodukten) erstellt. Darin erkennt man den Unterschied zwischen den Unternehmen, die in Bezug auf eine nachhaltige Wirtschaft vorausschauend handeln, und denjenigen, welche hinterherhinken.

Die untenstehende Rangliste zeigt die ausgewählten Lebensmittelhersteller von Fertigprodukten und wie sie im Vergleich zueinander abschneiden. FRoSTA erzielte als Champion nicht nur die höchste Punktzahl, sondern unterzeichnete als erstes Unternehmen des Lebensmittelsektors die Verpflichtung zur Reduzierung von Fleisch und Fisch!

Werden sich die anderen Unternehmen anschließen?

* Convenience Food (“Bequemes Essen”): (stark) be- und verarbeitete Lebensmittel, die industriell vorgefertigt werden, um dem Verbraucher Arbeitsschritte abzunehmen. Diese Lebensmittel können ohne oder mit nur geringem Aufwand für den Verzehr zubereitet werden und zeichnen sich zusätzlich durch lange Haltbarkeit aus.

FRoSTA Logo

FRoSTA - 82%

 
Nomad Foods Logo

Nomad Foods - 77%

 
Nestlé Logo

Nestlé - 70%

 
Unilever (DACH*) Logo

Unilever (DACH*) - 61%

 
bofrost Logo

bofrost - 54%

 
Orkla Group Logo

Orkla Group - 54%

 
Unilever Logo

Unilever (UK**) - 50%

 
Premier Foods Logo

Premier Foods - 41%

 
Maresi Logo

Maresi - 35%

 
Nissin Foods Europe Logo

Nissin Foods Europe - 35%

 
Dr. Oetker Logo

Dr. Oetker (DACH*) - 33%

 
Dr. Oetker Logo

Dr. Oetker (UK**) - 32%

 
Kraft Heinz Logo

Kraft Heinz - 32%

 
Meica Logo

Meica - 27%

 
Continental Foods Logo

Continental Foods - 24%

 
Hero Logo

Hero - 17%

 
Princes Group Logo

Princes Group - 17%

 
Mr. Lee's Noodles Logo

Mr. Lee's Noodles - 16%

 
Struik Foods Europe Logo

Struik Foods Europe - 9%

 
Oriental Food Express Logo

Oriental Food Express - 0%

 
 Niedrig
 Durchschnittlich
 Gut
 Sehr gut

* DACH: Abkürzung für Österreich (AT), Deutschland (DE) und Schweiz (CH) 

** UK = Vereinigtes Königreich

Das Ranking der Atlas Challenge basiert auf der Bewertung von VIER PFOTEN. 

Es liefert ein klares Gesamtbild der Leistung des Sektors Produzenten von Fertigprodukten im Hinblick auf folgende Bereiche:

  • fortschrittliche Lebensmittelstrategien, die einen Ansatz zur Reduzierung von Fleisch und Fisch unterstützen
  • Fleisch- und Fischersatzprodukte und innovative (pflanzliche) Alternativen.

Die Reduzierung von Fleisch- und Fischprodukten und die Verfügbarkeit von Alternativen auf pflanzlicher Basis sind der Schlüssel zur Senkung der Treibhausgasemissionen, der Auswirkungen auf unseren Planeten und der Anzahl der in Massentierhaltung leidenden sogenannten Nutztiere.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Atlas Challenge Bericht zu den Lebensmittelproduzenten

Der Atlas Challenge Bericht zu den Lebensmittelproduzenten

Den kompletten Bericht können Sie hier herunterladen:

Wussten Sie, dass...

  • die Rindfleischproduktion weltweit die Hauptursache für die Abholzung der Tropenwälder ist?¹
  • eine vierköpfige Familie 17 Badewannen voller Wasser einsparen kann, wenn sie eine Mahlzeit pro Woche mit Linsen statt mit Rindfleisch zubereitet?²
  • die meisten Fische, die wir essen, bis 2030 aus Zuchtbetrieben (Aquakultur) stammen werden?
    Das stellt ein enormes Risiko für die Umwelt dar.³
  • 3 Kilogramm Getreide benötigt werden, um einen nur 113 Gramm schweren Burger-Patty herzustellen?⁴
  • der weltweite Markt für Fleisch auf pflanzlicher Basis derzeit einen Wert von 10,2 Milliarden Euro hat und in den nächsten sechs Jahren voraussichtlich mit einer jährlichen Wachstumsrate von 15% wachsen wird?
    Bis 2025 wird der Wert fast 23,6 Milliarden Euro erreichen.10
  • pflanzliche Proteine mit tierischen Proteinen gleichzusetzen sind, aber weniger Fett und kein Cholesterin enthalten?⁵
  • Sie durch den Verzehr von 1,8 kg Rindfleisch genauso viel zur globalen Erwärmung beitragen wie durch einen Flug von New York nach London?⁶
  • Branchenanalytiker schätzen, dass pflanzliche Fleischersatzprodukte bis 2050 50% der Fleischindustrie ausmachen könnten?⁷
  • Pflanzenmilch das am weitesten entwickelte pflanzenbasierte Alternativprodukt ist? Die größte Entwicklung in diesem Bereich ist künftig bei Ei-Ersatz auf pflanzlicher Basis zu erwarten.⁸
  • erwartet wird, dass pflanzlicher Fischersatz die nächste große Welle in der Entwicklung alternativer Proteine sein wird?⁹
Industries take action

Die Industrie soll Verantwortung übernehmen 

und damit aufhören, zur Zerstörung des Planeten beizutragen.

JETZT UNTERSCHREIBEN!

Suche