SpendenPatenschaft
Hund

Abschied vom Heimtier nehmen

Mit dem Tod eines Heimtiers umgehen können

Mehr erfahren

Der Tod eines geliebten Tieres bedeutet den Verlust eines besten Freundes

Wir lieben unsere Haustiere und haben eine enge Bindung zu ihnen. Wir schätzen die Zeit, die wir mit ihnen verbringen, und können uns kaum vorstellen, dass wir uns eines Tages von ihnen verabschieden müssen. 
Dank der guten tierärztlichen Versorgung können viele Haustiere bis ins hohe Alter leben. Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man sich verabschieden muss. 
Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken über dieses schwierige Thema machen, denn wenn der Tag endlich gekommen ist, werden Sie vielleicht emotional überwältigt sein. 

Die Entscheidung, Abschied zu nehmen

Manche Haustiere sterben an Altersschwäche. Andere müssen jedoch eingeschläfert werden, weil sie schwer krank sind oder an einer unheilbaren Krankheit leiden. Andere sind vielleicht so schwer verletzt, dass sie nicht gerettet werden können, oder ihr Gesundheitszustand hat sich im Alter so stark verschlechtert, dass sie keine nennenswerte Lebensqualität mehr haben. In den kritischsten Fällen - z. B. wenn ein Tier eine unheilbare Krankheit wie Krebs hat oder schwer verletzt ist - kann dem Besitzer die Entscheidung zur Euthanasie abgenommen werden. Es gibt jedoch auch andere Fälle, in denen ein Besitzer das Gefühl hat, dass sein Tier noch eine gewisse Chance hat, durchzukommen, z. B. wenn seine Lebensqualität stark eingeschränkt ist. Das Leiden von Tieren zu lindern ist jedoch eine der goldenen Regeln des Tierschutzes. Gefühle, die sich auf unsere eigenen Bedürfnisse konzentrieren - wenn wir uns z. B. sagen: "Ich bin noch nicht bereit, mein Haustier gehen zu lassen" oder "Ich kann mich nicht dazu überwinden" oder "Ich habe Angst, es zu verlieren" - sind unangebracht und entsprechen möglicherweise nicht dem besten Interesse des Tieres.

Die Entscheidung, Ihr Haustier gehen zu lassen, kann eine der schwierigsten Entscheidungen in Ihrem Leben sein, die Sie treffen müssen. Obwohl es Ihre persönliche Entscheidung ist, müssen Sie sie nicht allein treffen. Ihr Tierarzt, Ihre Familie und Ihre Freunde können Ihnen helfen und Sie unterstützen.

Sie sind nicht allein

VIER PFOTEN möchte Ihnen helfen, mit dieser Entscheidung umzugehen, sich auf den Moment des Abschieds vorzubereiten und mit Ihrer Trauer fertig zu werden. Wir haben für Sie einige Leitfäden zu diese und ähnliche Themen erstellt. Die Autoren der Leitfäden haben selbst die schmerzhafte Entscheidung treffen müssen, ein Haustier einzuschläfern. Sie haben das, worüber sie schreiben, selbst erlebt und wissen, wie es sich anfühlt. Wir hoffen, dass die Lektüre Ihnen Hoffnung und Kraft gibt.

Schlafender Hund

Ihr Heimtier gehen lassen

Wissen, wann die Zeit des Abschieds gekommen ist

Mehr
Hund wird umarmt

Den Abschied vom Heimtier vorbereiten

Eine gute Vorbereitung wird Ihnen helfen, Ihr Haustier friedlich und in Würde gehen zu lassen

Mehr
Katze

Den Tod Ihres Heimtiers bewältigen

Der Verlust eines geliebten Tieres kann eine große Lücke in Ihrem Leben hinterlassen

Mehr

Geschichten von Liebe und Verlust

Der Austausch von Erinnerungen und Geschichten über den Verlust eines geliebten Haustieres kann bei der Trauerbewältigung helfen. Hier sind drei berührende Geschichten:

Haralds Geschichte

Eine erschreckende Diagnose


Der junge Mops Harald schien gesund und fit zu sein. Als er eines Tages krank wurde, war die Diagnose leider schlimmer als erwartet, und er musste sofort von seinem Leiden erlöst werden.

Lesen Sie seine Geschichte

Pumas Geschichte

Nur eine Frage der Zeit


Puma war nicht nur Zeit seines Lebens ein Kämpfer, sondern auch ein ganz besonderer Kater. Nachdem er mit vielen Krankheiten gekämpft hatte, musste er von seinen Schmerzen erlöst werden. 

Lesen Sie seine Geschichte

Helgas Geschichte

Ein plötzlicher Verlust


Die aus dem illegalen Welpenhandel gerettete VIER PFOTEN Hündin Helga war als fröhliche und verschmuste Hündin bekannt. Ihr Tod kam unerwartet und ohne jegliche Vorwarnung.

Lesen Sie ihre Geschichte
Katze

Lesen Sie weitere VIER PFOTEN Ratgeber

Hier mehr erfahren

Suche