Welpen aus dem illegalen Welpenhandel

Welpenbetrüger entlarvt

Die Untersuchung von VIER PFOTEN zeigt, wie betrügerische Händler mit dem illegalen Welpenhandel in ganz Europa Kasse machen

28.11.2023

In den Jahren 2021 und 2022 führte VIER PFOTEN Untersuchungen in Großbritannien, den Niederlanden, Rumänien und Bulgarien durch, um die Rechtmäßigkeit von Welpenangeboten auf Kleinanzeigenseiten zu überprüfen und die verschiedenen Methoden skrupelloser Händler aufzudecken, mit denen sie Käufer täuschen.

Das Vereinigte Königreich und die Niederlande sind Beispiele für Länder, in denen Händler illegal Welpen verkaufen, während Rumänien und Bulgarien repräsentativ für die Herkunftsländer sind (zu denen auch die Tschechische Republik, Polen, Serbien, die Slowakei, Ungarn und andere osteuropäische Länder gehören), in denen viele der Welpen ursprünglich gezüchtet werden.

Wichtigste Ergebnisse

Ermittlungen ergaben, dass eine alarmierende Anzahl von Welpen, die auf Kleinanzeigenseiten im Vereinigten Königreich und in den Niederlanden inseriert werden, illegal aus Osteuropa eingeführt werden. Die Ermittler trafen sich mit Welpenhändlern und Besitzern von Welpenfarmen, die Welpen zum Verkauf anboten, sowie mit korrupten Tierärzten, die bereit waren, gefälschte Papiere für Welpen auszustellen. In allen Ländern, in denen Ermittlungen stattfanden, wurden Gesetze und Tierschutzbestimmungen vorsätzlich missachtet, wobei skrupellose Welpenhändler verschiedene Täuschungsmethoden anwandten, um zum Kauf illegal importierter Welpen zu verleiten.

Untersuchungsergebnisse:

  • Welpenimporte in industriellem Maßstab aus verschiedenen europäischen Ländern in das Vereinigte Königreich: In fast einem Drittel der untersuchten Kleinanzeigen wurden illegal importierte Welpen angeboten.
  • Mehr als 40 % der Welpenanzeigen in den Niederlanden wiesen Anzeichen für illegale Importe auf.
  • Bei fast 50 % der untersuchten Welpenanzeigen auf einer der britischen Kleinanzeigenseiten wurde bestätigt, dass es sich um illegale Importe handelt.
  • In Rumänien erklärten mehr als 80 % der untersuchten Züchter, dass sie an illegalen Aktivitäten beteiligt waren, und die meisten von ihnen arbeiteten mit korrupten Tierärzten zusammen, um Pässe für minderjährige Welpen mit gefälschten Impfunterlagen zu erhalten, was ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellt.
  • Sowohl in Bulgarien als auch in Rumänien wurde festgestellt, dass Züchter mehrere Rassen von Welpen verkauften, die unter schlechten Bedingungen gehalten wurden, sowie Zuchthündinnen, die in Käfigen oder anderen ungeeigneten Umgebungen untergebracht waren.
  • Die Züchter waren bereit, die Papiere der Welpen zu fälschen und gaben Tipps zur Umgehung der geltenden Vorschriften.
Welpenbetrüger Report (ENG)

Welpenbetrüger Report (ENG)

Neuer VIER PFOTEN Bericht zeigt die Illegalität des Welpenhandels in ganz Europa auf - von betrügerischen Anzeigen auf Kleinanzeigenseiten über die Verletzung gesetzlicher Bestimmungen bis hin zu den grausamen Zuchtbedingungen, aus denen die Welpen stammen

Welpenbetrüger Report Zusammenfassung (ENG)

Welpenbetrüger Report Zusammenfassung (ENG)

Lesen Sie hier die Zusammenfassung der Untersuchung.

Englishe Bulldoge Welpen

Sie wollen einen Welpen kaufen? Kennen Sie die Risiken.

Mehr erfahren

Jetzt Teilen!

Suche