SpendenPatenschaft
Therapiehund Bumi

May. 2014

Rumänien

Rettung Bumi

Von der Straße zu einer neuen Mensch-Tier-Bindung in unserem Programm zur tiergestützten Intervention.

19.5.2021

Im Mai 2014 suchte ein Tiefdruckgebiet Südosteuropa heim und verursachte schwere Überschwemmungen und Erdrutsche in einem großen Gebiet der Balkanregion. Die Stadt, die einen der größten Schäden erlitt, war Obrenovac, Serbien, mit der höchsten Zahl an Opfern und Zwangsumsiedlungen. VIER PFOTEN reagierte sofort auf die Notlage und leistete Katastrophenhilfe für die Tiere und Menschen, die am meisten von den Überschwemmungen in diesem Gebiet betroffen waren.

Einer der Überlebenden war ein junger, dunkelbrauner Straßenhund. Als die Überschwemmungen endlich aufhörten, fand er einen sicheren und trockenen Platz in der Nähe eines örtlichen Supermarkts namens Super Bomi. Dies war zufällig auch der Ort, an dem unser Team während der Rettungsaktion regelmäßig vorbeikam. Als ob der Hund wüsste, mit wem er sich anfreunden muss, verbrachte er viel Zeit mit dem Team. Er war so loyal, dass er sogar jedes Mal hinter ihrem Auto hinter her lief, wenn sie wieder wegfahren mussten.

Nachdem er eine ganze Woche an ihrer Seite geblieben war, wusste das Team, dass sie den armen Hund einfach nicht zurücklassen konnten, und er wurde von Teammitglied Iulia adoptiert. In Anlehnung an den Namen des örtlichen Supermarktes wurde der Hund auf den Namen Bumi getauft. Ein örtlicher Tierarzt half dem Team mit Impfungen und Gesundheitschecks für Bumi. Einen Monat später war seine Quarantänezeit im Tierheim beendet und Bumi war bereit, in sein neues Zuhause in Rumänien zu ziehen!

Obwohl er viele harte Jahre auf der Straße und eine der schlimmsten Naturkatastrophen in Serbien überstanden hat, hat sich Bumi unglaublich schnell in Iulias Zuhause eingelebt und es geschafft, mit den anderen zwei Hunden und drei Katzen im Haus gut auszukommen. Er hat sich als liebevoll, geduldig und sehr anhänglich gegenüber allen um ihn herum erwiesen. Nach einer Weile wurde klar, dass Bumi ein hervorragender Kandidat für das Projekt Animal Assisted Intervention (AAI) war, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich in Bukarest läuft.

Viele Monate positiver Trainingseinheiten und Leckerlis später war Bumi mehr als bereit, Kinder bei Therapiesitzungen im Jahr 2018 zu unterstützen. So belastbar wie Bumi ist, hat er sich gut an seine neue Rolle angepasst und genießt nun sein Leben als Therapiehund sowie als geliebtes Haustier.

Bumi mag Einzelsitzungen mit Kindern und aktive Agility-Übungen, aber noch mehr genießt er es, die älteren Menschen im "Floare Rosie"-Heim zu besuchen und an den "No Stress with FOUR PAWS"-Aktivitäten teilzunehmen. Er bekommt einfach nie genug davon, von vielen verschiedenen Menschen gestreichelt zu werden und viele Leckerlis abzustauben. Die Rolle des Therapiehundes passt perfekt zu Bumi, und er macht einen großartigen Job, indem er hilfsbedürftige Menschen unterstützt und der Gemeinschaft zeigt, dass ehemalige Streunerhunde perfekte Begleiter sein können.

Animal Assisted Intervention in Rumänien

Das VIER PFOTEN AAI Programme in Rumänien wurde 2004 mit dem "Dogs for People"-Team gestartet, das ehemalige Streunerhunde zu Therapiehunden in speziellen Zentren für Kinder mit Behinderungen ausbildet. Im Jahr 2012 wurde das Projekt auf das Pflegeheim "Floare Rosie" in Bukarest ausgeweitet, wo ältere Patienten mit den Therapiehunden interagieren, die ihnen helfen, ihre Ängste, Depressionen und Einsamkeit zu reduzieren. Vier Jahre später eröffnete VIER PFOTEN das erste tiergestützte Therapie- und Forschungszentrum in Bukarest und startete außerdem das Projekt "Kein Stress mit VIER PFOTEN", das Studenten und Firmenmitarbeitern durch tiergestützte Aktivitäten Stressabbau bietet.

Stray dogs in Ukraine

Mehr über tiergestützte Therapie

Gerettete Streuner, die zu Therapiehunden werden

Mehr erfahren

Suche