Suche

Spenden Patenschaft

Reisen mit dem Hund

28.6.2019

Ratgeber für Hundehalter: Mit den VIER PFOTEN Tipps starten Sie entspannt in den Urlaub

Gut vorbereitet mit dem Hund in den Urlaub zu fahren, muss gar nicht schwer sein. Nachdem Reiseziel und Transportmittel wohl überlegt sind, kann die Detailplanung beginnen. Wichtige Dokumente - wie der Heimtierausweis - und Impfungen, die zu den Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder gehören, müssen unbedingt aktuell sein. Unabhängig von Reisevorhaben muss der Hund auf jeden Fall einen Mikrochip haben und registriert sein.

Planung

Empfehlenswert ist, möglichst früh mit der Planung zu beginnen. Stellen Sie eine persönliche Checkliste auf, die viele Fragen während der Vorbereitung aufkommen. Dabei sollte folgendes bedacht werden:

  • Einreisebestimmungen des Reiseziels (zusätzliche Impfungen, Quarantänevorschriften)
  • mögliche Gesundheitsgefahren für den Hund (Parasiten) im Urlaubsland 
  • landestypische Anforderungen an Hunde in der Öffentlichkeit (z.B. für die Mitnahme in Restaurants, Hotels, an Badestränden, Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • Wettervorhersage vor Ort
  • Transportbedingungen (wenn die Reise nicht mit dem Auto erfolgt)
  • notwendige Ausrüstung für die Anreise (Futter, Wasser, Sicherheitsgurt, Erste-Hilfe-Set)
  • rechtzeitige Buchungen von Unterkünften und Anreisemöglichkeit (wenn nicht mit dem Auto gefahren wird) 

Fertig für den Hunde-Urlaub

Ob der Hund mit dem Auto, der Fähre, dem Flugzeug oder der Bahn reist, er muss auf alle möglichen Begebenheiten vorbereitet werden. Hierzu zählt u.a. die Gewöhung an

  • eine Transportbox
  • lange Fahrten und
  • das jeweilige Transportmittel.

VIER PFOTEN rät ab

von Flugreisen mit dem Hund, außer dieser darf in der Kabine mitbefördert werden.

Für jeden Notfall vorbereitet

Auch im Urlaub ist der Hund nicht vor Krankheiten und Unfällen sicher. Das darf auf Ihrer Reise mit dem Hund nicht fehlen: 

  • ein Erste-Hilfe-Set
  • eine Liste von Tierkliniken auf der Reiseroute
  • eine Liste mit Tierärzten und -kliniken im Urlaubsort
  • eventuell notwendige Medikamente wie z.B. gegen Reisekrankheiten
  • ausreichend Medikamente, falls das Tier diese regelmäßig einnehmen muss

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Der Reisekoffer ihres Hundes

Dieser sollte alles beinhalten, was der geliebte Vierbeiner benötigt:

  • Wichtige Dokumente (EU-Heimtierausweis, Impfbescheinigungen)
  • Halsband mit Namens-Marke des Hundes und Kontaktdaten des Halters
  • Wasser- und Futternapf
  • ausreichend Futter, Leckerlies, Kauknochen
  • Lieblingsspielzeug
  • Lieblingsdecke oder Körbchen
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kotbeutel
  • Maulkorb (wenn er im Transportmittel und/oder Urlaubsland Pflicht ist)
  • Insektenschutz

 

Je früher die Planungen und Vorbereitungen angegangen werden, desto entspannter können Mensch und Hund die gemeinsame Reise antreten.