Suche

Spenden Patenschaft

meerschweinchen als heimtiere

Ratgeber für Tierhalter: Was Sie tun müssen, damit sich die kleinen Nager bei Ihnen wohlfühlen

Meerschweinchen sind von ihrer Herkunft her an raue Klimabedingungen gewöhnt. Sie legen am Tag viele Kilometer zurück und befinden sich den ganzen Tag über auf Futtersuche. Diese Bedürfnisse und mehr sollten Meerschweinchen-Halter ihren Nagern ermöglichen. 

Kurzinfos

  • Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere! Das Vergnügen, Meerschweinchen als Haustiere zu haben, sollte dadurch entstehen, dass man diese faszinierenden Tiere beobachtet und nicht indem man ganze Zeit mit ihnen spielt. Das bedeutet, dass sie für Kinder unter zehn Jahren nicht geeignet sind.
  • Lebenserwartung: Sieben bis zehn Jahre
  • Wo kauft man Meerschweinchen: Am besten geben Sie Meerschweinchen aus einem Tierheim ein liebevolles neues Zuhause. Kaufen Sie sie nicht in Tierhandlungen oder anderen kommerziellen Quellen (z.B. online), da dies nur unmenschliche Behandlungen und schlechte Zuchtpraktiken in der Branche unterstützt.
  • Haltung: Mindestens ein Artgenosse und ein naturnahes Gehege von mindestens acht Quadratmetern sind unabdingbar, nur so können Meerschweinchen ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben.
  • Fortpflanzung:  Sobald sie ein Gewicht von etwa 250 Gramm erreichen, sind die männlichen Meerschweinchen geschlechtsreif. Sie sollten so schnell wie möglich kastriert werden, und bis dahin sollten sie von den weiblichen Tieren getrennt gehalten werden.
  • Zeitaufwand: Die Betreuung und Pflege von Meerschweinchen nimmt mindestens eine Stunde pro Tag in Anspruch.
  • Allergien: Meerschweinchenhaar sowie das verwendete Stroh und die Einstreu können beim Menschen Allergien auslösen.
  • Ferien und Urlaub: Bevor Sie sich Meerschweinchen anschaffen, sollten Sie sichsorgfältig überlegen, wo und wie sie betreut werden, wenn Sie in den Urlaub fahren.
  • Kosten: Tierhaltung ist immer mit Kosten verbunden, einschließlich des Käfigs und seiner Pflege, der Nahrung, Einstreu und der Tierarztgebühren.
  • Nahrung: Bei der Fütterung mit Getreideprodukten lieber sparsam sein: Zu viel kann zu Fettleibigkeit führen.

Die richtige Umgebung:
Meerschweinchen können sowohl drinnen als auch draußen gehalten werden.

Haltung im Außengehege:

  • Das Außengehege sollte gut iosliert sein und einen angemessenen Schutz vor Witterungseinflüssen bieten.
  • Zwei bis drei Meerschweinchen benötigen mindestens 8 m².
  • Die Einzäunung sollte mindestens 150 cm hoch sein, damit Sie den Innenraum leicht reinigen können.
  • Eine sicher zu verschließende Tür sollte vorhanden sein.  Ein Dach schützt die Bewohner vor Regen und Raubtieren.

Haltung in der Wohnung:

  • Bei der Haltung der Meerschweinchen in der Wohnung ist es wichtig, dass ihnen genügend Platz zur Verfügung steht, um außerhalb des Käfigs herumzulaufen. In diesem Bereich dürfen keine Kabel oder giftige Pflanzen in Reichweite der Tiere sein.
  • Zwei bis drei Meerschweinchen benötigen mindestens 8 m² Platz.
  • Das Gehege oder der Käfig sollen sich an einem ruhigen und hellen ort befinden, so weit wir möglich entfernt von Zugluft und Wärmequellen.

Alle Informationen finden Sie auch in unserem kostenlosen Ratgeber: