SpendenPatenschaft
Rinderfarm

VIER PFOTEN Statement zum aktuellen Bericht des Weltklimarats (IPCC)

Der Weltklimarat (IPCC) veröffentlicht heute einen alarmierenden Bericht über die Auswirkungen des Klimawandels und sendet eine dringende Botschaft aus: Die Auswirkungen extremer Wetterereignisse sind häufiger und heftiger als je zuvor. 

28.2.2022

Das Zeitfenster, in dem eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft für alle gesichert werden kann, schließt sich rasch. Der Klimawandel ist eine Bedrohung für Mensch und Tier gleichermaßen.

Außerdem beginnt heute die wiederaufgenommene fünfte Sitzung der Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA). Eine wichtige Entscheidung der Mitgliedsstaaten wird die sogenannte „Nexus-Resolution“ sein, bei der die Zusammenhänge zwischen Umwelt und Tierschutz in Bezug auf Biodiversität, Klima-Krise und globaler Gesundheit untersucht werden. Die österreichische Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat einen Beobachterstatus beim UN-Gipfel erhalten.

Mit rund 17 Prozent an weltweiten Treibhausgasemissionen ist die tierische Landwirtschaft einer der größten Verursacher der Klimakrise. Aufgrund des immensen Flächenverbrauchs ist diese Industrie auch einer der größten Treiber für die Zerstörung von Ökosystemen. VIER PFOTEN macht erneut auf den dramatischen Einfluss der Nutztierhaltung auf das Klima aufmerksam und fordert alle Vertreter:innen aus Politik und Wirtschaft auf, nachhaltige Ernährungssysteme auf die globale Agenda zu setzen, um die Zahl der Nutztiere zu senken.

Kälber in Intensivhaltung in Spanien

„Der aktuelle Bericht des Weltklimarats macht deutlich: Um die Klimakrise zu lösen und die Emissionen zu senken, sind grundlegende Veränderungen dringend nötig. Die Auswirkungen der Nutztierhaltung als einer der Haupttreiber des Klimanotstands wurden zu lange ignoriert. Vor allem die Massentierhaltung ist aus Tierschutz-Sicht und in Hinblick auf die verursachten CO2-Emissionen katastrophal. Die Zahl der für die Fleischproduktion gehaltenen Tiere muss reduziert werden. Die Regierungen und die Lebensmittelindustrie haben eine Führungsrolle, die sie wahrnehmen müssen, damit Verbraucher und Verbraucherinnen folgen können. Es ist höchste Zeit zu handeln".

Josef Pfabigan, Vorstandsvorsitzender von VIER PFOTEN

Eva Rosenberg, Direktorin von VIER PFOTEN Österreich, ergänzt: „Österreich ist vom Klimawandel nicht nur betroffen, sondern trägt auch wesentlich zur Klimakrise bei. So erlaubt gerade das AMA-Gütesiegel Schweinemastbetrieben in Österreich weiter den Einsatz von gentechnisch verändertem Soja, das meist aus Südamerika stammt und dessen Anbau zur Abholzung des Regenwalds beiträgt. Auch unser Fleischkonsum ist mit jährlich rund 60 Kilogramm pro Kopf viel zu hoch. Eine Begrenzung der Tierzahl würde nicht nur die Emissionen und die Umweltverschmutzung verringern, sondern auch den Flächenverbrauch für die Tierfütterung drastisch reduzieren. Wir appellieren an Tierschutz-Minister Wolfgang Mückstein und Landwirtschaftsministerin Köstinger, die Fakten nicht länger zu ignorieren und mit allen Mitteln eine Wende hin zu pflanzlicher Ernährung und tierfreundlicher, nachhaltiger Haltung zu unterstützen."

Schwein auf Vollspalten

Hintergrund IPCC-Bericht

Der Sechste Bericht (AR6) des IPCC berät politische Entscheidungsträger:innen, über die neuesten Erkenntnisse zu allen Aspekten des Klimawandels. Er kommt zu dem Schluss, dass die derzeitige Politik und die Maßnahmen von Regierungen und Industrie bei weitem nicht ausreichen, um den katastrophalen Klimawandel aufzuhalten. Die Arbeitsgruppe I ist für die physikalischen Grundlagen zuständig, die Arbeitsgruppe II befasst sich mit den Auswirkungen und die Arbeitsgruppe III mit der Eindämmung des Klimawandels. An dem AR6 sind 721 Experten aus 90 Ländern beteiligt. Der Abschlussbericht wird im Oktober 2022 veröffentlicht.

HINTERGRUND Umweltversammlung

Vollständiger Text der Resolution: Tierschutz - Umwelt - Nachhaltige Entwicklung

Die Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA) bringt Vertreter der 193 UN-Mitgliedstaaten, der Wirtschaft, der Zivilgesellschaft und anderer Interessengruppen zusammen, um sich auf politische Maßnahmen zu einigen, mit denen die dringendsten Umweltprobleme der Welt angegangen werden können.

Die wiederaufgenommene fünfte Sitzung der Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA-5) findet zwischen dem 28. Februar und dem 2. März 2022 online und in Nairobi statt.

Der Beobachterstatus gewährt VIER PFOTEN Zugang zu den Arbeitsdokumenten der UN-Umweltversammlung aus erster Hand und gleichzeitig ermöglicht er die Einreichung von schriftlichen Beiträgen zu diesen wichtigen Dokumenten.

Darüber hinaus kann VIER PFOTEN an Plenarsitzungen, offiziellen Sitzungen und informellen Sitzungen teilnehmen, über das UNEP-Sekretariat schriftliche Erklärungen an die Regierungen

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche