Suche

Spenden Patenschaft
Rinder in Transporter

Statement VIER PFOTEN zu Genehmigungsstopp von Tiertransporten in Drittstaaten aus Nordrhein-Westfalen

23.7.2020

Vorbild auch für Österreich

„Die Entscheidung Nordrhein-Westfalens, Langstreckentransporte von Rindern in Drittstaaten und lange Transporte von nicht entwöhnten Kälbern zu untersagen, ist wegweisend. Laut EU-Gesetz müssen nämlich die tierschutzrechtlichen Vorgaben der Europäischen Union bis zum Bestimmungsort eingehalten werden, auch wenn dieser in einem Drittstaat liegt. Immer wieder tauchen jedoch Belege für fehlende Versorgungsstationen, Überschreitungen der Transportdauer und andere tierschutzrelevante Probleme wie zum Beispiel ungeeignete Tränken für nicht entwöhnte Kälber auf. Wir begrüßen daher diesen längst überfälligen Schritt, der nicht nur Vorbild für weitere Bundesländer in Deutschland, sondern auch für Österreich sein sollte. Mit dem letzten Erlass zu Tiertransporten im Juni dieses Jahres hat Bundesminister Rudi Anschober Langstreckentransporte in Drittstaaten untersagt, so lange keine detaillierten Navigationsdaten, eine realistischen Transportzeit und Daten zu zugelassenen Versorgungsstationen einwandfrei belegt werden können. Entscheidungen müssen jedoch viel weiter gehen: Wir fordern ein klares Verbot von Langstreckentransporten in Drittstaaten sowie ein Transportverbot von nicht entwöhnten Jungtieren, da diese nicht tierschutzkonform durchführbar sind.“ - Eva Rosenberg, Direktorin VIER PFOTEN Österreich

Tiertransporte mit Rindern

Tiertransporte stoppen

Bitte unterstützen Sie unsere Petition!

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

Linke Wienzeile 236
1150 - Wien
Österreich

+ 43 (0)1 895 02 02 - 99

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.at