SpendenPatenschaft
Schwein konventioneller Haltung

Kommentar zur Keulung von Schweinen in Großbritannien

Statement von VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg 

7.10.2021

„Wie viele Skandale braucht es eigentlich noch, um diese unselige, rein auf Profit ausgerichtete globale Arbeitsteilung in der Fleischproduktion zu stoppen? Die jetzige Situation in Großbritannien ist eine Bankrotterklärung des Systems Massentierhaltung: Völlig gesunde Tiere werden getötet und einfach weggeworfen! Denn eine Keulung am Hof bedeutet , dass das Fleisch nicht den EU-Kriterien für die Schlachtung entspricht und daher für den Verkauf nicht verwendet werden darf.

Wir haben weltweit ein perverses System zur Herstellung von möglichst billigem Fleisch mit einer völlig unmenschlichen Taktung in der Produktionskette: Die Tiere leben viel zu kurz und werden unnatürlich hochgemästet. Sie müssen rechtzeitig geschlachtet werden, weil die Landwirt:innen den Platz für die nächste „Lieferung“ an Mastschweinen benötigen. Im Schlachthaus wird im Sekundentakt getötet, andernfalls stauen sich die Tiere in den Ställen.

Das ist in vielerlei Hinsicht verwerflich. Es ist erschreckend zu sehen, wie dieses System in sich zusammenkracht, wenn nur ein einziges Rädchen in der globalen Kette nicht funktioniert. Die Leidtragenden sind immer die Tiere. Aber nicht nur: Die systemische und systematische Ausbeutung und Tötung von Tieren bringt immer auch die Zerstörung von Umwelt, Klima und Biodiversität mit sich. Und sie bringt uns letztendlich die idealen Voraussetzungen für Epidemien und Pandemien, wie sich bei der Schweinegrippe, der Vogelgrippe, Ebola und zuletzt Corona gezeigt hat.

Österreich ist Teil dieser Maschinerie, wir können uns hier nicht aus der Verantwortung stehlen: Denn auch wir importieren und exportieren Tiere, transportieren sie auf langen Strecken. Und auch bei uns gab es bereits Produktionsstillstände aufgrund von globalen Lieferschwierigkeiten und/oder Coronafällen in Schlachthäusern.“

Schwein in der konventionellen Haltung

Werden Sie Tierfreund

Unterstützen Sie uns im Kampf gegen dieses grausame System

dauerhaft helfen

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche