Suche

Spenden Patenschaft

750.000 Euro jährlich für Reparatur des Straßenbelags: Fiaker in Wien neben Tierschutz- auch finanzielles Problem

18.7.2018

VIER PFOTEN Befragung im 1.Bezirk: Geld könnte wesentlich sinnvoller verwendet werden

Seit Jahren kämpft VIER PFOTEN für bessere Bedingungen für Fiakerpferde in Wien. Eine der Forderungen ist, Fiaker nur in Grünanlagen einzusetzen. Das macht nicht nur aus Tierschutzsicht, sondern auch wirtschaftlich Sinn: Rund 750.000 Euro und damit 10 % des Bezirksbudgets müssen laut dem Bezirksvorstand des 1. Bezirks jährlich für Straßenreparaturen aufgewendet werden, die durch den Fiakerbetrieb notwendig werden. VIER PFOTEN hat sich nun bei den Bewohnern im 1. Bezirk umgehört und einige Meinungen in einem aktuellen Video eingefangen. Tenor der Innenstädter: Das Geld für die Reparaturen könnte wesentlich sinnvoller eingesetzt werden.

„Die meisten der Befragten waren natürlich schockiert, wie viele Kosten die Fiaker verursachen“, erzählt Irina Fronescu, Kampagnenmitarbeiterin von VIER PFOTEN. „Danach folgte fast immer die Ansicht, dass Pferde eigentlich nicht in die Innenstadt gehörten. Und sehr oft kam die Feststellung, dass man dieses Geld wirklich besser für wichtigere Dinge verwenden könnte.“

Einige Anwohner haben Mitleid mit den Pferden. Die hohen Kosten sehen aber wirklich alle Befragten als Argument gegen den Betrieb der Fiaker in der Innenstadt. VIER PFOTEN fordert seit Jahren, Fiaker nur in Grünanlagen einzusetzen.

„Wir sagen ganz klar: Fiaker raus aus der Innenstadt“, so Irina Fronescu von VIER PFOTEN. „Und seit unserer Straßenbefragung wissen wir: Auch Bewohner des 1. Bezirks sind unserer Meinung. Das Stadtzentrum ist ein völlig unnötiger Stress für die Tiere, der Fiakerbetrieb ein viel zu hoher Kostenfaktor für den Bezirk.“

Alle, die sich der Forderung anschließen wollen, können die VIER PFOTEN Petition zu den Fiakern unterschreiben.

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

Linke Wienzeile 236
1150 - Wien
Österreich

+ 43 (0)1 895 02 02 - 99

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.at