Suche

Spenden Patenschaft

Etappensieg: Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ erreicht eine Million Unterschriften

31.5.2019

VIER PFOTEN unterstützt EU-weite Bewegung zum Wohl von Nutztieren

Unzählige Nutztiere in Europa fristen ein qualvolles Dasein eingepfercht in engen Käfigen. Jetzt gibt es endlich Hoffnung für sie: Gerade erreichte die Europäische Bürgerinitiative (EBI) „End the Cage Age“ eine Million Unterschriften gegen die Käfighaltung von Nutztieren in Europa. Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN unterstützt die von Compassion for World Farming (CIWF) in die Wege geleitete Initiative als eine der treibenden Kräfte und konnte gemeinsam mit einem Netzwerk aus 170 NGOs diesen wichtigen Meilenstein erreichen.

Eine Million Unterschriften für das „End the Cage Age“ Begehren stellen bereits einen bedeutenden Meilenstein dar: Noch nie zuvor gab es eine derartig erfolgreiche und umfangreiche, EU-weite Bewegung zum Wohl von Nutztieren. „Wir freuen uns über das überwältigende Engagement unserer Unterstützter. Damit haben sie zum Ausdruck gebracht, dass sie die unvorstellbaren Grausamkeiten der Massentierhaltung nicht akzeptieren wollen. Besonders stolz sind wir auch, weil VIER PFOTEN mit rund 240.000 Unterschriften zu diesem Erfolg beitragen konnte. Es ist großartig, dass wir Teil der historisch größten Koalition sind, die sich für das Wohl von Nutztieren einsetzt“, sagt VIER PFOTEN Kampagnenleiterin Martina Pluda.

Ziel ist es gemäß der Anforderungen für Europäische Bürgerinitiativen, der EU-Kommission innerhalb eines Jahres mindestens eine Million gültige Unterschriften vorzulegen, damit sich diese mit dem Begehren auseinandersetzt. Noch ist das Ziel aber nicht gänzlich erreicht: Erfahrungsgemäß sind einige Unterschriften ungültig, aus diesem Grund braucht die EBI auch weiterhin Unterstützungserklärungen, um am Ende eine Million validierte Unterschriften zu umfassen.

Die Europäische Bürgerinitiative kann zu einer richtungsweisenden Veränderung unseres Nahrungsmittel- und Landwirtschaftssystems führen, die jährlich Hunderten von Millionen Nutztieren in Europa ein Leben voller Leid erspart. Liegen der Europäischen Kommission eine Million gültige Unterschriften vor, hat sie die Verantwortung, sich nachhaltig mit Lösungen auseinanderzusetzen, die das Leid unzähliger Tiere beenden.

Weitere Unterschriften für langfristige Veränderung

Seit dem Start der Bürgerinitiative im Herbst 2018 wurden EU-weit zahlreiche Aktionen veranstaltet, um so viele EU-Bürger wie nur möglich zu erreichen. Der Grundstein wurde gelegt, doch weitere Unterschriften werden mehr denn je benötigt, um der EU-Kommission vor Augen zu führen, wie sehr die Verbesserung der Lebensumstände von Nutztieren den EU-Bürgern am Herzen liegt. Noch wurde die beeindruckende Unterschriftenzahl nicht validiert. Je höher die Unterschriftenzahl, desto höher ist die Chance auf langfristigen Erfolg. „EU-Bürger haben noch bis September 2019 Zeit, um diese bahnbrechende Initiative zu unterschreiben. Wenn wir weiterhin so erfolgreich unterstützt werden wie bisher, können wir der EU Kommission eine überwältigende Message übermitteln. Wir fordern gemeinsam das Ende der Käfighaltung von Nutztieren in Europa und werden auch weiterhin dafür kämpfen, dass sich etwas an der aktuellen Situation ändert“, so Pluda.

Ein Leben im Käfig ist nicht lebenswert

Über 300 Millionen Schweine, Hühner, Kaninchen, Enten und Wachteln leiden unter furchtbaren Haltungsbedingungen. Die meisten Käfige sind karg und vollgestopft mit viel zu vielen Tieren, die keinen Platz haben, um sich frei zu bewegen und ihre natürlichen Verhaltensweisen nicht annähernd ausleben können. Oft müssen sie um wenige Zentimeter kämpfen, sind gestresst und verängstigt. Unterstützer können weiterhin dazu beitragen, dass Nutztiere zukünftig unter besseren Bedingungen leben, indem sie die EBI unterzeichnen. 

Jede Unterschrift zählt

Werden Sie jetzt Teil der Europäischen Bewegung zum Wohl der Nutztiere!

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Youtube

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.at