Person beim Gemüse schneiden

Statement von Vier Pfoten zur neuen veganen/vegetarischen Kochlehre

Stellungnahme von VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg

27.6.2024

"Mit der Einführung einer vegetarisch/veganen Kochlehre hat Österreichs Gastronomie einen wichtigen Schritt gesetzt, der der Entwicklung in der Gesellschaft Rechnung trägt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, weniger oder keine tierischen Produkte zu konsumieren. Mit dieser neuen Lehre wird ein Hebel in Bewegung gesetzt, um den nach wie vor exzessiven Fleischkonsum zu reduzieren. Laut dem von VIER PFOTEN ins Leben gerufenen „Meat Exhaustion Day“ hat die österreichische Bevölkerung nämlich bereits am 7. April dieses Jahres die von der Wissenschaft empfohlene Jahresration an Fleisch gegessen. Die vegetarisch/vegane Kochlehre kann nun dazu beitragen, dass eine pflanzlich basierte Ernährung von den Menschen nicht mit einem Verzicht, sondern vielmehr als eine kulinarische Bereicherung gesehen wird – was sie schließlich auch ist.

Dennoch bleibt die österreichische Gastronomie noch einiges schuldig. Seit Jahren fordert VIER PFOTEN eine verpflichtende Kennzeichnung der tierischen Lebensmittel nach Haltungsform und Herkunft. 

Es ist nicht einzusehen, warum Gäste in Restaurants nicht darüber informiert werden, was auf ihrem Teller liegt. Allen Umfragen zufolge ist es der österreichischen Bevölkerung ein Anliegen zu wissen, woher Fleisch, Milch und Eier kommen und wie das Tier hinter dem Lebensmittel gehalten wurde. Bisher hat die Gastronomie leider diese längst überfällige Transparenz abgelehnt und lässt die Gäste damit weiterhin im Dunkeln tappen."

Maderhund auf Pelzfarm in Finnland

Tieren langfristig helfen


Unterstützen Sie uns im Kampf gegen grausame Haltungs- und Transportbedingungen

Tierfreund werden

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

InstagramFacebook, WhatsApp, Twitter/X, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche