Bärin Kassandra

Kosovo: Bären-Ikone Kassandra gestorben

Erste Bärin des VIER PFOTEN Bärenschutzzentrum in Prishtina hatte nach ihrer Rettung aus schrecklichen Verhältnissen noch elf glückliche Jahre

20.6.2024

Prishtina/Wien - Sie war die bekannteste Bärin im von VIER PFOTEN 2013 eröffneten BÄRENWALD Prishtina: Kassandra war das erste Tier, das VIER PFOTEN im Kosovo aus schrecklichen Haltungsbedingungen gerettet hatte. Die Bärin war von ihrem früheren Besitzer einfach sich selbst überlassen worden, nachdem dieser sein Restaurant geschlossen hatte. Das bedeutete ein Leben in einem winzigen Käfig ohne Schutz vor Witterung – Kassandra war Hitze und Kälte völlig ausgeliefert, ohne Futter und Wasser. Nach elf Jahren, in denen ihr nach ihrer Rettung noch ein schönes Leben gegönnt war, das sie jeden Tag genossen hat, fanden die Tierpfleger:innen sie vor wenigen Tagen leblos in ihrem Gehege. Die Obduktion ergab, dass Kassandra an Krebs erkrankt war, der sich auf mehrere Organe ausgebreitet hatte.

„Kassandra war eine ganz besondere Bärin. Nachdem wir auf sie aufmerksam gemacht wurden, setzte VIER PFOTEN alles daran, sie aus ihrem schrecklichen Käfig zu befreien – und das, obwohl unser BÄRENWALD noch gar nicht fertiggestellt war. Es war einfach Gefahr in Verzug, und es gelang uns, sie noch rechtzeitig zu befreien, bevor sie elendiglich verenden würde.“

Afrim Mahmuti, Leiter des BÄRENWALD Prishtina

Mit ihrem fröhlichen und verspielten Wesen bezauberte Kassandra nicht nur ihre Pfleger:innen, sondern auch die Besucher:innen des BÄRENWALD Prishtina. Seit 2016 teilte sie ihr Gehege mit Bär Vini, die beiden waren ein Herz und eine Seele. Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen war das gemeinsame Schwimmen und Planschen in ihrem Pool, vor allem an heißen Sommertagen.

„Wir waren überrascht, wie sehr sich Kassandra innerhalb kürzester Zeit nach ihrer Ankunft verändert hat, sowohl geistig als auch körperlich. Es war einfach eine Freude, ihre Entwicklung zu sehen und jeden Tag zu erleben, wie sehr sie ihr Leben genoss. Wir können es gar nicht glauben, dass sie von uns gegangen ist -sie war eine echte Ikone“, so Mahmuti.

Die liebenswerte und fröhliche Kassandra wird nicht nur dem Team des BÄRENWALD, sondern auch allen Mitarbeiter:innen von VIER PFOTEN unvergesslich bleiben.

Über den BÄRENWALD Prishtina

Der BÄRENWALD Prishtina wurde 2013 gegründet, um im Kosovo einen sicheren Zufluchtsort für die so genannten „Restaurantbären" zu schaffen, die in winzigen baufälligen Käfigen neben Restaurants gehalten wurden, um Kunden anzulocken. VIER PFOTEN hat all diese Bären gerettet und damit diese grausame Form der Misshandlung von Braunbären im Land für immer beendet. Außerdem haben auch Restaurantbären aus Albanien im Schutzzentrum ein neues, artgemäßes Zuhause gefunden.

Im Schutzzentrum haben die Bären endlich die Möglichkeit, ihr natürliches Verhalten auszuleben und gleichzeitig die notwendige professionelle Pflege zu erhalten. Die großen Gehege bieten den Tieren genügend Platz, um sich frei zu bewegen und sich zurückzuziehen. Alle Gehege haben Bäume und/oder Holzkonstruktionen zum Klettern und Teiche zum Baden. In den Gehegen können die Bären auch Winterruhe halten.

Nach dem Tod von Bärin Kassandra leben derzeit 19 Tiere im BÄRENWALD Prishtina.

Braunbär in einem unserer BÄRENWÄLDER

Bären retten


Helfen Sie uns Bären aus schlechten Haltungsbedingungen zu retten und ihnen ein Leben in Sicherheit zu schenken

Patenschaft abschließen

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

 InstagramFacebook, WhatsApp, Twitter/X, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche