Mädchen mit Ziegenherde

VIER PFOTEN setzt Hilfe für notleidende Tiere in Türkei und Syrien fort

Einzige internationale Tierschutzorganisation, die auch in Syrien helfen konnte

15.3.2023

Türkei/Syrien– Ein Expertenteam von VIER PFOTEN unter der Leitung des österreichischen Tierarztes Dr. Amir Khalil leistete zwei Wochen lang akute Hilfe vor Ort in der Südtürkei und Nordsyrien, die durch die katastrophalen Erdbeben Anfang Februar schwer beschädigt wurden. In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen lieferten die Mitarbeiter:innen bisher insgesamt 125,5 Tonnen Futter für Haus- und Nutztiere in die betroffenen Gebiete. Sie versorgten bedürftige Tiere in mehreren Tierheimen und Auffangstationen sowohl mit Futter als auch medizinisch, und halfen beim Transport verletzter Tiere in Kliniken. Darüber hinaus war VIER PFOTEN die einzige internationale Tierschutzorganisation, die auch vor Ort in Syrien helfen konnte.

In den kommenden Monaten wird VIER PFOTEN weiterhin mit Futterlieferungen unterstützen und in engem Austausch mit den lokalen Organisationen vor Ort bleiben.

Die VIER PFOTEN Expert:innen reisten in die ländlichen Gebiete der Region Kahramanmaras, die von der staatlichen Unterstützung oft nicht erreicht werden. Dort ist die Hilfe unerlässlich für das Überleben der Tiere, die oft zum Lebensunterhalt der Familien beitragen. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Behörden konnte das Team für einen Tag die Grenze nach Syrien überqueren. Während des kurzen Zeitfensters verteilten sie unermüdlich über 24 Tonnen Tierfutter sowie Medikamente und halfen dabei, verletzte Tiere in der Region um die Stadt Dschindires zu behandeln. VIER PFOTEN konnte in der Türkei und in Syrien über 5.000 Tiere, darunter Katzen, Hunde, Ziegen, Esel, Kühe und Schafe, mit Futter für die nächsten zwei Monate versorgen.

„Viele der Schicksale der Menschen und Tiere hier sind herzzerreißend. Wir haben mit eigenen Augen gesehen, wie wenig vielen Dorfbewohnern nach der Katastrophe bleibt, und wie wichtig ihre Tiere für sie sind. Sie müssen auch in den kommenden Wochen weiterhin Unterstützung erhalten. Es mangelt an allem. Die Menschen schlafen in Zelten und hoffen auf Hilfe. Leider kommt diese Hilfe nicht in allen ländlichen Gebieten an. Verletzte Tiere warten auf Behandlung. Hungrige Tiere warten auf Futter. Die Menschen sind erleichtert, wenn wir uns um ihre Tiere kümmern, denn oft sind sie das Einzige, was ihnen bleibt. Während in der Türkei die Hilfe vorangeht, waren wir sprachlos über das Ausmaß der Zerstörung und den Mangel an verfügbarer Hilfe in Syrien. Wir werden auch weiterhin dafür sorgen, dass die Hilfe für die Tiere dort ankommt, wo sie benötigt wird", sagt VIER PFOTEN Tierarzt Dr. Amir Khalil, der das Team vor Ort leitete und jahrzehntelange Erfahrung in Katastrophen- und Konfliktgebieten hat.

VIER PFOTEN wird auch in den kommenden Monaten mit lokalen Organisationen zusammenarbeiten, um Tierfutter in verschiedenen Regionen in der Türkei und in Syrien bereitzustellen und zu verteilen. Darüber hinaus ist VIER PFOTEN bereit, mit allem zu helfen, was in der voraussichtlich langwierigen Wiederaufbauphase dringend benötigt wird, um so vielen Tieren in Not wie möglich zu helfen.

Berührende Tierschicksale im Katastrophengebiet

Auf dem Weg von Stadt zu Stadt, begegnete das VIER PFOTEN Team vielen berührenden Tierschicksalen. In einem Tierheim in der Nähe von Elbistan untersuchten sie einen scheuen Welpen namens Puchiko, der nach dem Erdbeben unter einer Mauer eingeklemmt worden war und leichte Verletzungen erlitt, die in einer größeren Klinik weiter untersucht werden müssen.

Dr. Khalil und sein Team besuchten Leo, einen Kater, der 18 Tage lang unter den Trümmern überlebt hatte und den sie in eine Klinik gebracht hatten. Leo erholt sich gut und wartet darauf, wieder mit seiner Besitzerin - einer weiteren Überlebenden des Erdbebens - vereint zu werden, sobald sie aus dem Krankenhaus entlassen wird.

In Syrien traf das VIER PFOTEN Team den bekannten „Katzenmann von Aleppo“, einen lokalen Aktivisten, der sich im syrischen Bürgerkriegs für Tiere einsetzt. Sie versorgten ihn mit Futter und Medikamenten für die Tiere in seiner Obhut und halfen bei der Behandlung eines schwer verletzten Hundes mit freiliegendem Knochen. Weil der Hund in einer Klinik behandelt werden muss, konnte ihn das VIER PFOTEN Team anschließend mit zurück in die Türkei nehmen.

Hier und hier berichtet ein VIER PFOTEN Teammitglied, das vor Ort in der Türkei und in Syrien war, von den emotionalen Erlebnissen während der Hilfsmaßnahmen.

Welpen wurden aus Trümmern gerettet

Helfen Sie verletzten und Obdachlosen Tieren

Das Erdbeben in der Türkei und Syrien lässt viele Tiere Not leiden

Jetzt spenden

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

Jetzt Teilen!

Suche