SpendenPatenschaft
Zwei Löwen entspannen in der Sonne

Neueröffnung des LIONSROCK Großkatzenschutzzentrums in Südafrika

Vorzeigeprojekt für ethischen Tourismus und Tierschutz

10.1.2023

Bethlehem/Wien – Nach einem einjährigen Umbau hat VIER PFOTEN sein LIONSROCK Großkatzenschutzzentrum in der Nähe von Bethlehem, Südafrika, für Besucher:innen wiedereröffnet. LIONSROCK wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie im Jahr 2021 geschlossen – nach den umfassenden Umbauarbeiten erwartet die Besucher:innen nun ein völlig neues Konzept.

„Die Wiedereröffnung von LIONSROCK ist ein wichtiger Teil der Arbeit von VIER PFOTEN für den weltweiten Tierschutz. Das komplett neue Besucherkonzept rückt dabei den ethischen Tourismus ins Zentrum. So haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Einblicke in das Leben unserer geretteten Tiere zu gewinnen. Die wichtige Arbeit in Südafrika soll helfen, die Arbeit von VIER PFOTEN auf der ganzen Welt bekannt zu machen", sagt Josef Pfabigan, Vorstandsvorsitzender von VIER PFOTEN.

„Die Wiedereröffnung markiert einen kompletten Paradigmenwechsel von der traditionellen Ausrichtung auf Tourismus und Gastfreundschaft hin zum Tierschutz, dem Kernanliegen von VIER PFOTEN. Es wird auch einen neuen Schwerpunkt auf Bildung geben, sowohl in der Gestaltung der Unterkünfte als auch im Inhalt der Touren.“

Carsten Hertwig, Leiter der Abteilung für Nachhaltige Tierschutzzentren bei VIER PFOTEN

Die Besucher:innen können an geführten Touren im LIONSROCK-Safari-Fahrzeug teilnehmen und auch die Fütterungen beobachten. Eine Besonderheit ist eine Luftbrücke und eine Plattform, von der aus man das Tierschutzzentrum aus der Vogelperspektive betrachten kann.

Das neue LIONSROCK-Konzept umfasst verschiedene Touren für Tagesbesucher:innen, lehrreiche Gästepakete und Special-Interest-Pakete. Ein „Animal Welfare Academy"-Programm sowie ein Freiwilligen- und Praktikant:innenprogramm sind derzeit in der Entwicklung.

„Unabhängig davon, ob ein Besuch zwei Stunden oder sieben Tage dauert, werden die Besucherinnen und Besucher mehr über den Tierschutz, die Bedeutung der Rettung von Wildtieren vor der Ausbeutung durch den Menschen und die harte Arbeit und sorgfältige Planung, die täglich in einem Schutzzentrum für Großkatzen stattfindet, erfahren. Wir hoffen, dass diese Erfahrung die Menschen dazu bewegt, ihr tägliches Leben auf nachhaltige Weise zu verändern und ein wenig bewusster zu leben. Die wahre Schönheit von LIONSROCK werden immer unsere geretteten Großkatzen in ihren artgemäßen Gehegen und die frei lebenden Tiere auf dem umliegenden Land sein. Ihre Einzigartigkeit bleibt unübertroffen", sagt Hertwig.

Empfang in Lionsrock

Ein Zuhause für über 100 gerettete Großkatzen in Südafrika

Das LIONSROCK Großkatzenschutzzentrum beherbergt derzeit 111 gerettete Großkatzen, darunter Löwen, Tiger und Leoparden. Sie wurden aus privater Haltung, Zirkussen, Zoos oder Konfliktgebieten in Argentinien, Österreich, Bulgarien, der Demokratischen Republik Kongo, Frankreich, Gaza, Deutschland, Irak, Jordanien, Rumänien, Serbien, Südafrika, Spanien, Syrien und den Niederlanden gerettet.

Im November 2006 übernahm VIER PFOTEN das ehemalige Wildgehege und die Lodge und baute neue Gehege, verbesserte die Infrastruktur und verwandelte sie in ein artgemäßes Zuhause für seine Bewohner. Mit der Übernahme des Geländes rettete VIER PFOTEN auch 25 Löwen, die dort unter unangemessenen Haltungsbedingungen lebten. Die ersten europäischen Löwen kamen im November 2007 aus Österreich und Rumänien nach LIONSROCK. Die jüngsten Neuzugänge vom November 2022 sind zehn Löwen, die aus einer Zuchtanlage in Gauteng in Südafrika gerettet wurden.

Mit der Kampagne #BreakTheViciousCycle kämpft VIER PFOTEN für ein Ende des kommerziellen Handels mit allen Großkatzenarten in Südafrika. 

Das Tierschutzzentrum, das nach einer markanten Felsformation in seinem Zentrum benannt ist, umfasst eine Gesamtfläche von 1.250 Hektar. Die Gehege für die Großkatzen und andere Raubtiere nehmen eine Fläche von 60 Hektar ein. Das Land wird auch von anderen typischen südafrikanischen Tierarten bewohnt.

LIONSROCK ist eines der 13 Wildtierschutzzenren und Kooperationsprojekte, die VIER PFOTEN weltweit führt. Die globale Tierschutzorganisation betreibt außerdem Tierschutzzentren in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Bulgarien, dem Kosovo, der Ukraine, Vietnam und den Niederlanden. Aktuell bieten diese 280 Tieren, darunter Bären und Großkatzen sowie anderen vor menschlicher Ausbeutung geretteten Wildtierarten, ein artgemäßes Zuhause. Im Jahr 2022 begrüßte VIER PFOTEN 250.000 Besucher in seinen Tierschutzzentren.

Großkatzen in der Zucht

Wir brauchen Ihre Hilfe

Fordern Sie ein Verbot des kommerziellen Handels aller Großkatzen in Südafrika

Jetzt unterschreiben

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche