SpendenPatenschaft
Angora Ziegen die für die Mohair-Produktion genutzt werden

Mohair

30.11.2020

Wie Angoraziegen für Mohair leiden müssen

Mohair ist eine Luxusfaser, die aus dem langen gelockten Haar von Angoraziegen hergestellt wird. Es ist eine von mehreren feinen Fasern, die in der Modeindustrie allgemein als "luxuriös" angesehen wird. Zu den anderen Fasern dieser Gruppe gehören Angorawolle (eine weiche Wolle, die vom Angorakaninchen stammt), Alpaka (eine trockene Faser, die von Alpakas geerntet wird), Yak (das lange Fellhaar von Kühen, das man gewöhnlich in der Himalaya-Region findet) und Kaschmir (eine sehr feine Faser, die gewöhnlich von Kaschmir- und Pashminaziegen gewonnen wird).

Angoraziegen produzieren etwa 3-8 kg Mohair pro Jahr und werden typischerweise zweimal pro Jahr geschoren (im Gegensatz zu Kaschmirziegen, die nur einmal pro Jahr geschoren werden), da das Haar mit einem schnellen Tempo von etwa 2 cm pro Monat wächst. Das Mohair wird zur Herstellung verschiedener Kleidungsstücke wie Sweatshirts, Hüte und Schals sowie von Decken, Teppichen, Perücken, Kinderspielzeug und vielen anderen Produkten verwendet1.

Wo wird Mohair produziert?

Der Großteil der Wolle (über 50%) kommt aus Südafrika, vor allem aus der Umgebung um Karoo am östlichen Kap. Der Rest stammt hauptsächlich aus Texas (USA), Australien und der Türkei. 

Es gibt jedoch nur 2 Verarbeitungsbetriebe in Südafrika - der größte Teil davon wird roh oder halbverarbeitet an Textilproduzenten in Europa oder Asien exportiert. Das Vereinigte Königreich importiert etwa 60% des weltweit produzierten Mohairs und verwendet es zur Herstellung von Bekleidungsartikeln, die entweder dort verkauft oder in andere Länder exportiert werden.

Warum ist Mohair so grausam?

Rund 5000 Tonnen Mohair wir jährlich produziert. Für diese Industier leiden Millionen von Angoraziegen. 

VIER PFOTEN fordert ein Ende dieser grausamen Praktiken

Sie lösen Angst und Schmerz aus, wodurch das Immunsystem der Tiere geschwächt sowie die Gehirnfunktion und das natürliche Verhalten der Tiere verändert werden.

Verbot des schmerzvollen Scher-Prozesses

  • Während des Scherprozesses leiden Ziegen (die natürliche Beutetiere sind), da sie beim Scheren festgehalten werden. Es wurden Untersuchungen durchgeführt, die einen groben Umgang mit den Tieren dokumentiert haben, wobei die Arbeiter die Ziegen an ihren Hörnern und Beinen oder sogar an ihren Schwänzen zogen. Die Arbeiterinnen und Arbeiter stehen unter Zeitdruck und scheren deshalb sehr schnell, jedoch auch nachlässig. Das führt oft zu Verletzungen bei den Tieren, die die Prozedur ohne Schmerzlinderunge über sich ergehen lassen müssen2. Mit neuen Vorschriften müssten die Arbeiterinnen und Arbeiter die Tiere vor einer Überwachungskamera scheren, um unnötige Misshandlungen der Tiere zu verhindern. Dies würde aber den Stress der Ziege durch das Festbinden nicht lindern.
  • Anders als Schafe haben Ziegen keine isolierenden Schichten aus Körperfett, die sie nach dem Scheren warm halten würden. Die Folgen der Thermoregulierung können sogar während des sommerlichen Scherprozesses tödlich sein - trotz der moderaten Temperaturen machen Wind und Regen die Ziegen anfällig für Lungenentzündungen und damit für eine hohe Sterblichkeit3.

Verbot schmerzhafter Verstümmelungen

  • Wie andere Nutztiere auch, sind Ziegen schmerzhaften Verstümmelungen ausgesetzt. Wenn sie 1-2 Wochen alt sind, werden sie mit einem heißen Eisen oder einer ätzenden chemischen Paste enthornt, die bei Kontakt mit der Haut oder den Augen schwere Verbrennungen oder sogar Erblindung verursachen kann. Männliche Ziegenböcke werden ebenfalls schmerzhaft kastriert, wobei sie keine Anästhesie und/oder Analgetika erhalten. Für die Kastration gibt es verschiedene Methoden, wobei die chirurgische Kastration am schmerzhaftesten ist und ein Risiko für Infektionen und Fliegenbefall birgt, wenn sie nach der Operation nicht richtig gepflegt wird. Die Kastration mit Gummiringen oder Burdizzo kann zu Tetanusinfektionen führen und die Tiere tage- und wochenlang leiden lassen, da in einem langsamen Prozess das Hodengewebe absterben kann. All diese Verfahren werden in der Regel ohne jegliche Schmerzlinderung durchgeführt, was sie völlig inakzeptabel macht. Erfahren Sie hier mehr über die Verstümmelung von Ziegen.

Höhere Standards für den Transport

Der Transport von Nutztieren auf dem afrikanischen Kontinent erfolgt in der Regel per Lkw und in einigen Fällen zu Fuß. Zusätzlich zu diesem Transport werden lebende Tiere von Südafrika per Schiff u.a. nach Mauritius exportiert, wobei die Reise 7 bis 10 Tage dauert. Über diese Route sind verschiedene Missbräuche bekannt, wie z.B. Dehydrierung aufgrund mangelnder Wasserversorgung, Krankheiten und Verletzungen der Tiere durch grobe Handhabung.

Höhere Standards in der Schlachtung

Die natürliche Lebenserwartung einer Angoraziege liegt bei zehn Jahren, aber die meisten Ziegen in der Mohairindustrie werden lange vorher getötet, sobald sie als nicht mehr "rentabel" eingestuft werden. Die Tiere werden dann oft ohne vorherige Betäubung geschlachtet, nachdem sie eine weitere schlechte Mensch-Tier-Beziehung durch grobe Behandlung erfahren mussten.

Besseres Management der Tiere

  • Management der trächtigen Mutterschafe - sie sind anfällig für Infektionen und Ernährungsmängel; für die laktierenden Mutterschafe ist zusätzliches Futter erforderlich
  • Die künstliche Besamung bei Ziegen ist ein potenziell invasiver Eingriff ohne Anästhesie und Analgesie, ohne Tierarzt
  • In den ersten Monaten muss die Schere/Pflege alle 3 Monate durchgeführt werden, damit sie sich daran gewöhnen
  • Parasitenmanagement ist in der "wilden" Umgebung, in der sie leben, notwendig
  • Regelung zur Sterbehilfe und wenn nötig; Zahnpflege

Erfüllung der Grundbedürfnisse

Wenn die Grundbedürfnisse vernachlässigt werden, führt dies zu Leid, akuten Schmerzen, Ängsten und langfristig negativen Auswirkungen auf das Tierwohl. Die Grundbedürfnisse von Ziegen sind:

  • Ziegen sind eine soziale Spezies und müssen in stabilen Gruppen gehalten werden. Die Einzelhaltung ist nicht erlaubt. Innerhalb der Gruppe brauchen die Zicklein Zugang zu den Müttern und die männlichen Ziegen werden nach Erreichen der Geschlechtsreife (3 Monate) in einer anderen Gruppe getrennt gehalten. 
  • Eine Ernährung mit qualitativ hochwertigem Weidematerial ist nicht nur für die Erhaltung ihrer körperlichen Gesundheit unerlässlich, sondern gibt ihnen auch die Möglichkeit, ihrem natürlichen Verhalten nachzugehen und nach Essen zu suchen.  
  • Ausreichende Liegefläche: gehalten in klimatisierten Außenboxen (vorne offene Tiefstreuställe) mit einem ständig zugänglichen, gepflasterten und trittsicheren Laufhof und erhöhten Bereichen zum Klettern sowie Rückzugsmöglichkeiten. Wenn sie im Freien gehalten werden (im Falle der meisten Kaschmirziegen), müssen sie einen Unterstand haben, der Schutz vor extremen Wetterbedingungen mit leicht verfügbarem Wasser und Futter bietet
  • Den Tieren sollte die Möglichkeit gegeben werden, zu grasen und nach Nahrung zu suchen, sowie die Möglichkeit, ihre Umgebung auch vertikal zu erkunden - Ziegen müssen als Teil ihres natürlichen Verhaltens klettern
  • Die Tiere sollten bei guter Gesundheit gehalten werden, Parasitenbehandlungen und bei Bedarf tierärztliche Betreuung erhalten - sie sollten mindestens zweimal täglich auf ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit überprüft werden, und die Klauen sollten zweimal im Jahr kontrolliert werden

Wir brauchen mehr Mitgefühl in der Modeindustrie

Um die Wahl der Mode zu erleichtern, können Sie auf Mohair verzichten und sich nach tierfreundlichen Alternativen umsehen. Sie könnten in Erwägung ziehen, Secondhand Kleidung zu erwerben oder wenn Sie brandneue Kleidung kaufen möchten, sich für nachhaltige Alternativen entscheiden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem tierfreundlichen Einkaufsratgeber.

GrausaMe Mode

Mehr als sechs Millarden Tiere werden jährlich für die Mode- und Textilindustrie ausgebeutet. Tierfreie Mode ist die einzig wahre tierfreundiche Mode und eine genau durchdachte Entscheidung bei der Kleiderauswahl ein wichtiger Schritt beim Erreichen eines tierfreundlicheren Kleiderschranks. 

Fällen Sie eine nachhaltige Entscheidung und verzichten Sie auf Mohair Produkte.  

Merino-Lämmer

Schluss mit der verstümmelung von merino-lämmern

Helfen Sie uns, die grausame Praktik des "Mulesing" zu beenden!

Mehr erfahren