Suche

Spenden Patenschaft
Orang-Utan in Borneo

10 unglaubliche fakten über orang-utans

27.5.2019

Wussten Sie, dass Orang-Utan «Person des Waldes» bedeutet?

  • «Orang-Utan» bedeutet «Person des Waldes» in Malay und Bahasa Indonesian.
  • Es gibt drei Arten der Orang-Utan: Borneo-Orang-Utan, Sumatra-Orang-Utan und den Tapanuli-Orang-Utan. Alle sind stark gefärdet.
  • Die am stärksten gefährdete Orang-Utan-Art, die Tapanuli, wurde erst 2017 anerkannt. Es sind weniger als 800 Tiere dieser Spezies übrig.
  • Orang-Utans sind keine Affen, sie gehören zur grossen Affenfamilie der Primaten, zu denen auch die Schimpansen, Bonobos, Gorillas und wir Menschen gehören.
  • Orang-Utans sind die grössten Tiere der Welt, die auf Bäumen leben.
  • Die Verbindung zwischen einer Orang-Utan-Mutter und ihrem Baby ist sehr stark und sie sind während den ersten 5-7 Lebensjahren des Kindes unzertrennlich. Dann zeigt die Mutter dem Jungen alles, was es zum Überleben im Dschungel braucht; von wo und wann sie Nahrung finden, wie man Raubtiere meidet und wie man Schlafnester in den Baumkronen baut.
  • Es gibt über 4000 Lebensmittel, die Orang-Utans gerne essen. Ihre Ernährung umfasst Rinde, Blätter, Blumen, Weinreben, einige Insekten als Proteine und über 300 Obstsorten!
  • Sie sind die einsamsten Primaten. Erwachsene männliche und weibliche Orang-Utans kommen in der Regel nur zusammen, um gemeinsam umherzustreifen und um sich zu paaren, während sich das Weibchen in der Brunst befindet.
  • Erwachsene Männchen unterscheiden sich von den Weibchen durch ihre beeindruckenden «Wangenpolster», obwohl einige Männchen sie erst später im Leben entwickeln. Weibchen bevorzugen eher Männchen mit Wangenpolstern, aber auch solche ohne finden früher oder später ein Weibchen.
  • Da die Wälder für Palmölplantagen, Bergbau und Holzgewinnung gerodet werden, verlieren die Orang-Utans ihren Lebensraum. Diese Abholzung verschärft die Klimakrise, die die Welt für alle Arten, auch für den Menschen, weniger lebenswert macht. Mit einem Bevölkerungsrückgang von rund 100.000 Tieren zwischen 1999 und 2015 verlieren die Orang-Utans nach und nach den Kampf ums Überleben. Ihre Zeit wird knapp, weshalb wir jetzt handeln müssen.

Ihre Spende für Orang-Utans in Not

Unterstützen Sie unseren Einsatz auf Borneo!

Jetzt helfen