Suche

Spenden Patenschaft

Die lebensverändernde Reise des Löwen Ivan-Asen

Aus einem Zoo in Bulgarien gerettet und in unsere Großkatzenstation FELIDA gebracht.

Ivan-Asen war in sehr schlechter Verfassung, als wir im November 2017 im Zoo von Razgrad ankamen. Glücklicherweise reagierte der Löwe gut auf die Behandlung, die er nach seiner Rettung während seines vorübergehenden Aufenthalts im Zoo in Sofia erhielt. Während dieser Zeit trainierte unser Tierpfleger Ivan-Asen vor Ort, so dass er freiwillig in seine Transportbox ging. Dadurch konnte eine riskante Anästhesie für den bereits geschwächten Löwen vermieden werden. Dr. Marc Gölkel vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Leibnitz war während des gesamten Transfers anwesend, um den dreijährigen Löwen zu untersuchen und zu beobachten und seine Reisetauglichkeit zu bestätigen.

Der Transfer von Ivan-Asen folgt dem der Löwengeschwister Masoud und Terez, die VIER PFOTEN bereits Anfang März 2018 nach FELIDA gebracht haben. Mit der Ankunft von Ivan-Asen in der niederländischen Großkatzenstation sind die Löwen, die aus der gleichen Familie stammen, wieder vereint.

"Wir sind froh, dass auch Ivan-Asen ein passendes Zuhause gefunden hat. Seit wir ihn gerettet haben, verbessert sich sein Gesundheitszustand allmählich. Bei FELIDA sorgt unser Expertenteam dafür, dass er die weitere Betreuung erhält, die er jetzt braucht."

VIER PFOTEN Großkatzen Expertin Barbara van Genne.

Sehen Sie sich jetzt Ivan-Asens Reise in sein neues Zuhause an:

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Zoo ohne Lizenz

Der Zoo Razgrad wurde 1960 eröffnet und befindet sich im Nordosten Bulgariens. Obwohl die Lizenz 2014 abgelaufen ist, bleibt der Zoo für Besucher kostenlos zugänglich und wurde durch die unprofessionelle (In-)Zucht und den Verkauf von Löwen finanziert. Im illegalen Zoo leben noch immer Tiere verschiedener Arten - darunter Löwen, Hirsche, Rentiere, Lamas, Füchse, Schweine und Vögel. Da der Zoo der Stadt gehört, haben wir den Bürgermeister von Razgrad überzeugt, einzugreifen. Ende letzten Jahres kümmerte sich ein internationales Team von Tierärzten um die medizinische Versorgung der Löwen und sterilisierte zwei erwachsene Männchen.

Damit haben wir die illegale Löwenzucht im Zoo Razgrad erfolgreich beendet.

Update Februar 2020

Ivan-Asen ist ein gutes Beispiel für ein Tier, das hochspezialisierte und intensive Pflege benötigt. Da er das Ergebnis von Inzucht ist und unter sehr schlechten Bedingungen aufgewachsen ist, entwickelte er ernsthafte Gelenk- und Verdauungsprobleme. Zum Glück konnten wir ihm helfen, sich von seinen Verdauungsproblemen zu erholen, und da seine Muskeln stärker wurden, verbesserte sich auch seine Beweglichkeit. Ivan geht es gut. Er genießt sein Gehege und spielt mit seinen Neffen Masoud und Terez. Seine Mähne glänzt und er brüllt täglich voller Inbrunst.

Aber wir müssen ihn genau im Auge behalten. Wir sehen zum Beispiel, dass Ivan manchmal Hautprobleme bekommt. Er hat ein schwaches Immunsystem, und wegen der Missbildung an seinem Hals ist es schwierig für ihn, sich richtig zu pflegen.

Um ihn optimal zu pflegen, untersuchen wir seine Ernährung, um mögliche Allergien auszuschließen, wir stellen ihm eine Rinderbürste zur Verfügung, die ihm beim Putzen seines Fells hilft, und wir suchen nach Infrarot-Panels, die ihm mit direkter Wärme helfen könnten. Darüber hinaus hat uns unser Wildtierarzt Marc Gölkel besucht, um einige Hautbiopsien bei Ivan zu machen. Wir warten nun auf die Ergebnisse dieser Untersuchung, damit wir Ivan entsprechend behandeln können. Es war eine kurze tierärztliche Untersuchung und Ivan ist danach in seinem warmen Strohlager gut aufgewacht.

Update März 2020

In letzter Zeit haben wir Ivan-Asen genau im Auge behalten, aber im Moment stehen die Zeichen gut, dass sich die Großkatze gut erholt.

Ausgehend von den Ergebnissen seiner Hautbiopsie sind wir dankbar, dass die Befunde keine bakteriellen, viralen oder allergiebedingten Probleme zeigten. Aber wir vermuten, dass Ivan-Asen ein Problem mit seinem Immunsystem hat, das zu Problemen mit seiner Haut und anderen Organen führen kann. Die letzte Untersuchung hat gezeigt, dass sich seine Nieren ein wenig verschlechtert haben.

Wir versorgen Ivan-Asen jetzt mit Medikamenten, die ihm bei seinen körperlichen Problemen helfen, und das gelingt uns gut. Ivan wird immer eine intensive Betreuung benötigen und es kann leider Momente geben, in denen sein Immunsystem ihm einige Beschwerden bereitet. Aber im Moment heilen die Flecken auf seiner Haut, und sein Verhalten zeigt, dass er sich besser fühlt, da er immer aktiver wird und auch wieder mit seinen Nachbarn Masoud und Terez spielt.

Am 26. März, erst vor zwei Jahren, genau an diesem Tag, kam Ivan im Großkatzenstation FELIDA an! Er sieht überhaupt nicht mehr aus wie das arme Wesen, das hier ankam. Er ist ein wahrer König geworden. Alles dank Ihrer Unterstützung. Sie haben es möglich gemacht, Ivan aus einem dunklen Käfig in einer illegalen Zuchtstation in Bulgarien zu retten. Herzlichen Glückwunsch zum Jahrestag, Ivan, wir hoffen, dass wir uns noch viele Jahre lang an deiner schönen Gesellschaft erfreuen können!

Löwe Ivan-Ansen

unterstützen sie unsere löwen in felida

jetzt spenden