SpendenPatenschaft
Bärin Iva im Käfig in der Ukraine

Sept. 2022

Belitsa

rettung Bärin Iva

Die ersten sechs Jahre ihres Leben war sie in einem winzigen Käfig eingesperrt!

29.9.2022

Braunbärin Iva wurde bereits als Jungtier in den kleinen Verschlag im Hinterhof eines Privatbesitzers gesperrt. Damals wusste sie noch nicht, welche trostlosen Jahre vor ihr liegen würden.

Ihr Betongehege auf dem Grundstück in Skopje, Nordmazedonien, war klein und karg und bot wenig Platz, um sich zu bewegen. Sie war gezwungen, ihre Zeit ohne jegliche Abwechslung oder artgerechte Bedingungen zu verbringen. Sie konnte nicht durch den Wald streifen und die Natur und Teiche erkunden, wie es Braunbären normalerweise in der Natur tun.

Im Laufe der Jahre wurde klar, dass Ivas Gehege unsicher und eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellte, ganz zu schweigen von der verwerflichen Haltung eines ausgewachsenen Braunbären. Außerdem war ihre Haltung illegal! Obwohl die Behörden in Nordmazedonien über die Situation Bescheid wussten, konnten sie Iva nicht umsiedeln, weil sie keine Möglichkeit hatten, die Bärin angemessen unterzubringen.

Iva war nicht die einzige Braunbärin, die auf dem Grundstück gehalten wurde. Bis zum Herbst 2017 lebte dort auch ein anderer Braunbär unter ähnlichen Bedingungen. Bär Teddy wurde 2017 in den Zoo Shtip umgesiedelt, bevor er von VIER PFOTEN gerettet wurde.

Der Wendepunkt

Als Ivas Vorbesitzer krank wurde, musste sie dringend umgesiedelt werden. In kürzester Zeit reiste das VIER PFOTEN Team nach Nordmazedonien und brachte die Bärin Ende August 2022 an einen vorübergehenden sicheren Ort in Skopje. Dort blieb sie in Quarantäne, bis sie in ihr neues Zuhause reisen konnte.

Was noch kommen wird

Vier Wochen später war Iva bereit für den letzten Teil ihrer Reise. Endlich war sie auf dem Weg zu einem artgemäßen Zuhause im BÄRENWALD Belitsa, den VIER PFOTEN in Zusammenarbeit mit der Fondation Brigitte Bardot betreibt. Nach einer 260 km langen Autofahrt kam Iva in Bulgarien an, wo sie sich nun eingewöhnt und beginnt, ihr Leben unter artgemäßen Bedingungen zu genießen. Das Team vom BÄRENWALD Belitsa hofft auch, sie in Zukunft wieder mit Teddy zusammenbringen zu können.

Update: Oktober 2022

Iva läuft jetzt frei auf dem Gras in ihrem schönen Gehege. Dieses Jahr wird Iva den Winter zum ersten Mal in einer richtigen Höhle verbringen. Im Frühjahr könnte sie dann vergesellschaftet werden und sich mit ihrem alten Freund Teddy treffen. Rote Weintrauben gehören neben Walnüssen und Fisch zu ihrem Lieblingsfutter. Sie liebt es, mehrmals am Tag im großen Pool zu schwimmen.

Bär in Nordmazedonien

Erfahren Sie mehr über unseren Einsatz für Bären

Mehr lesen

Suche