SpendenPatenschaft
Dog at Home

Fragen und Antworten: Haustiere und Coronavirus

15.2.2021

Informationen für Haustierbesitzer

Was wissen wir über das COVID-19-Virus und Haustiere? 

Es ist inzwischen bekannt, dass SARS-CoV-2 nicht nur Menschen, sondern auch Tiere, einschließlich Haustiere, befallen kann. Mehrere veröffentlichte Studien haben gezeigt, dass Fledermäuse Reservoirwirte für viele Coronaviren sind, und haben nahegelegt, dass sich SARS-CoV-2 in Zwischenwirten, wie z. B. Schuppentieren, entwickelt haben könnte.¹

Beobachtungen und experimentelle Studien berichten, dass Hunde und Katzen für COVID-19 empfänglich sind. Katzen scheinen eine höhere Anfälligkeit als Hunde zu haben und haben auch das Potenzial, die Krankheit auf andere Katzen zu übertragen.²

Haustiere, die in Haushalten mit COVID-19-Patienten leben, sind dem Risiko ausgesetzt, sich bei ihnen anzustecken und können das Virus auf andere Haustiere übertragen.¹ Allerdings gibt es derzeit keine Hinweise darauf, dass Haustiere SARS-CoV-2 auf den Menschen übertragen können.¹

Gibt es eine Impfung gegen das COVID-19-Coronavirus für mein Haustier?

Kürzlich entwickelte Impfstoffe für Menschen werden erst jetzt (ab Januar 2021) weltweit verabreicht.³ 

Laut dem US-Landwirtschaftsministerium (USDA), das kommerzielle Lizenzen für Impfstoffe für Haustiere vergibt, nimmt das Center for Veterinary Biologics (CVB) derzeit keine Lizenzanträge für SARS-CoV-2-Impfstoffe zur Verwendung bei Hunden oder Katzen an, da die Daten nicht darauf hindeuten, dass ein solcher Impfstoff einen epidemiologischen Wert hätte.⁴ Dies liegt daran, dass Haustiere keine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung oder Übertragung der Krankheit auf den Menschen spielen.

Welche Vorbereitungen muss ich für mein Haustier treffen, wenn ich mich selbst isolieren muss oder wenn mir gesagt wird, dass ich für eine begrenzte Zeit zu Hause bleiben soll?

Beziehen Sie sich immer zuerst auf Ihre nationalen Vorschriften/Empfehlungen bezüglich der COVID-19-Einschränkungen (Selbstisolierung, Sperrfrist, Hausquarantäne und Ausgangssperre).

In Fällen, in denen z.B. dazu aufgefordert wird, zu Hause zu bleiben oder sich selbst zu isolieren, ist es wichtig, sowohl in Bezug auf die Pflege Ihrer Familie als auch Ihres Haustiers vorbereitet zu sein. Für Ihr Haustier würde dies bedeuten, dass Sie alle notwendigen Dinge zur Hand haben, um sich in der häuslichen Umgebung um Ihr Tier zu kümmern:

  • Futter: Ein Vorrat des üblichen Futters für mindestens 14 Tage.
  • Arzneimittel: mindestens ein Vorrat für 14 Tage von allen verordneten Medikamenten die ihr Haustier benötigt
  • Hygiene: Katzenklo und Katzenstreu, Kotbeutel für Hunde

Was ist, wenn ich krank bin und mich nicht um mein Haustier kümmern kann?

Es wird empfohlen, dass alle Haustierhalter Vorkehrungen treffen, damit ein Freund oder ein Familienmitglied helfen kann, falls der Haustierhalter erkrankt oder ins Krankenhaus gehen muss. Dazu kann es gehören, dass diese Ihr Haustier füttern, mit ihm spazieren gehen oder es bis zu Ihrer vollständigen Genesung zu Hause pflegen. Es wird empfohlen, dass die Betreuer alle Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn sie das Haus einer infizierten Person betreten, da das Virus auf Oberflächen überleben kann. Wenn die Menschen niemanden haben, der sich um ihre Haustiere kümmert, wird empfohlen, dass sie sich mit der örtlichen Tierschutzorganisation oder dem Tierheim in Verbindung setzen, um deren Rat zu erfragen.

Kann ich während des Coronavirus-Ausbruchs mit meinem Hund Gassi gehen?

Die Antwort hängt von zwei Dingen ab: erstens davon, welche Leitlinien/Regelungen Ihre Regierung in diesem Punkt eingeführt hat, und zweitens, ob Sie zu den folgende Fragen mit Ja beantworten können:

  • Sie haben keine für COVID-19 typischen Symptome
  • Sie leben nicht mit jemandem zusammen, der Symptome zeigt oder bei dem COVID-19 diagnostiziert wurde
  • Sie gehören nicht zu einer der Risikogruppen wie alte Menschen, chronisch Erkrankte oder ähnliches
  • Ihnen wurde keine häusliche Isolation verordnet

Wenn Sie alle Fragen mit Ja beantworten können und Ihre Regierung keine Anweisungen oder Verordnungen für den Hundeauslauf erlassen hat, dann können Sie mit Ihrem Hund nach draussen gehen (auch bei Ausgangssperre). Halten Sie Ihren Spaziergang relativ kurz und bleiben Sie in Ihrer eigenen Nachbarschaft. Aber halten Sie  einen sicheren Abstand zu anderen Menschen. 
Es ist auch ratsam, Ihren Hund nach Möglichkeit an der Leine zu führen, um den Kontakt mit anderen Menschen/Hunden zu minimieren.  Es ist wichtig, dass die Tiere die tägliche Bewegung bekommen, die sie gewohnt sind und benötigen. Wenn Sie also nicht in der Lage sind, mit Ihrem Hund spazieren zu gehen, sollten Sie Ihrem Hund regelmäßig Zugang zum Garten oder zu einem geschlossenen Außenbereich gewähren. 
Falls sie längere Zeit im Haus bleiben müssen, sollten sie Spielzeug zu Hause haben, mit dem sich das Tier tagsüber beschäftigen können. Nachbarn, Freunde, Familie, örtliche Unterkünfte und Gemeinschaftsgruppen können auch bei der Unterstützung von Menschen helfen, die während dieser Zeit nicht laufen oder sich um ihre Haustiere kümmern können, aber alle Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und sozialem Abstand müssen befolgt werden. Was Katzen betrifft, so sollten diese, sofern es keine staatlichen Vorschriften oder Anweisungen diesbezüglich gibt, weiterhin nach draussen gelassen werden.

Muss mein Haustier eine Schutzmaske tragen?

Laut dem Center for Disease Control (CDC) können Masken für Haustiere schädlich sein und sollten nicht für sie verwendet werden.⁵ Außerdem sind für Haustiere hergestellte Gesichtsmasken möglicherweise nicht wirksam bei der Verhinderung von Krankheiten, die durch Körperflüssigkeitströpfchen übertragen werden.⁵

Um Ihr Haustier vor anderen Atemwegserkrankungen zu schützen, impfen Sie Ihr Haustier gegen Bordetella, Parainfluenza und Hundegrippe, die die häufigsten durch Impfung vermeidbaren Atemwegserkrankungen bei Haustieren sind. 

Dog at Home

MEHR INFORMATIONEN ZU

Coronavirus (COVID-19) und Ihrem Haustier

HIER

Quellenverweis

1. COVID-19 pandemic: current knowledge about the role of pets and other animals in disease transmission | Virology Journal | Full Text (biomedcentral.com)  
2. Shi J, Wen Z, Zhong G, Yang H, Wang C, Huang B, et al. 
Susceptibility of ferrets, cats, dogs, and other domesticated animals to SARS–coronavirus 2. Science. 2020;368:1016–20.  
3. COVID-19 vaccines (who.int)
 
4. Mink Coronavirus Vaccine (usda.gov)

5. If You Have Pets | COVID-19 | CDC