Suche

Spenden Patenschaft Menü

Erstickte Hühner in Kärnten: Geschlossene Ställe laut VIER PFOTEN IMMER PROBLEMATISCH

9.2.2017

Außenklimabereich bzw. Grünauslauf bieten Fluchtmöglichkeit

Nachdem in einem Geflügel- Mastbetrieb in Kärnten (Bezirk Völkermarkt) aufgrund eines defekten Lüftungssystems rund 8.000 Hühner erstickt sind, weist VIER PFOTEN auf das allgemeine Problem geschlossener Ställe hin. „Dass 8.000 Tiere qualvoll erstickt sind, ist eine Katastrophe. Dieser Fall zeigt wieder einmal, dass die Entwicklung zu Großmastanlagen eine Fehlentwicklung ist. Sie schützt die Tiere nicht, sondern setzt sie durch die komplette Abhängigkeit von der Technik einem hohen Risiko aus“, kritisiert Ina Müller-Arnke, Nutztierexpertin bei VIER PFOTEN.



Auch wenn diese Halle neu errichtet wurde und theoretisch Platz für bis zu 60.000 Tiere bot: Geschlossene Ställe bieten keine Fluchtmöglichkeit für die Tiere. Müller-Arnke: „In einem Stall mit einem Außenklimabereich wären sicher nicht alle Tiere erstickt, mit einem Grünauslauf könnten die Tiere bei einem Notfall ins Freie fliehen.“ Zu klären ist laut VIER PFOTEN auch, warum ein Systemausfall nicht den Alarm ausgelöst hat. „Die Frage ist: Gab es eine Alarm-Weiterleitung aufs Handy? Bzw. falls die Ursache ein Stromausfall war, warum das erforderliche Notstromaggregat nicht funktioniert hat“, sagt Müller-Arnke. „In einem neuen Stall müsste das alles inkludiert sein.“


Die Forderungen von VIER PFOTEN an die Agrar-Industrie in Kürze:

Ställe mit Außenklimabereich oder Auslauf, wo die Tiere immer eine natürliche Frischluftzufuhr haben und die Chance haben, aus dem Stall zu flüchte
Ställe mit natürlicher Lüftung (z.B. Querlüftung
Alarm-Weiterleitung aufs Handy bei Technikausfall oder Brand

Allgemein kritisiert VIER PFOTEN, dass zu wenig Vorsorge getroffen wird, um solche Katastrophen zu verhindern. „Wir appellieren an alle Beteiligten, schon bei der Planung von Ställen den Schutz der Tiere an oberste Stelle zu setzen““, so Müller-Arnke.

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

https://www.facebook.com/4PFOTEN/

https://twitter.com/VIERPFOTEN

https://www.instagram.com/four_paws_international/

https://www.snapchat.com/add/fourpawsint

https://www.youtube.com/4PFOTEN

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 12 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause.

www.vier-pfoten.at