Suche

Spenden Patenschaft Menü

Speranta - ein Tierheim namens hoffnung

VIER PFOTEN Partnertierheim in Bukarest

550 Hunde leben derzeit im Tierheim Speranta. Der Name ist hier Programm: Speranta bedeutet im rumänischen Hoffnung. Und genau das schenken die Mitarbeiter den teilweise schwerst misshandelten Hunden. Viele von ihnen haben einfach unfassbar traurige Geschichten zu erzählen und müssen erst langsam wieder Vertrauen zu Menschen gewinnen. Liebe steht hier an oberster Stelle, gefolgt von einer umfassenden medizinischen Versorgung; denn viele Hunde weisen schwere Verletzungen auf, von denen sie sich rein äußerlich nicht mehr erholen werden. Natürlich werden Tiere auch vermittelt, sobald sie dafür bereit sind.

Patenschaft übernehmen

Mit Ihrer Patenschaft schenken Sie ehemaligen Streunerhunden
eine zweite Chance im Leben!

Pate werden

Tierheim mit eigener Tierklinik

In Speranta finden ehemalige Streunerhunde ein vorübergehendes Zuhause. Wir unterstützen das Tierheim unter anderem finanziell, um den Hunden ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Im Winter stehen den Tieren etwa isolierte Hundehütten zur Verfügung, in denen sie sich nachts hineinkuscheln können. Außerdem errichteten wir in den vergangenen Jahren eine Hundeauslauffläche und bauten die bestehenden Zwinger komplett neu aus. Auch die medizinische Versorgung der Tiere, die auf Grund der Schwere ihrer Verletzungen dringend notwendig war, ist seit 2016 garantiert. Damals installierten wir in Speranta eine eigene Tierklinik, in denen geschulte Veterinäre die Hunde medizinisch betreuen können.

Da das Gelände begrenzt ist, leben die Hunde in sozialisierten Gruppen miteinander. Die Tierpfleger kümmern sich liebevoll um sie, und Freiwillige gehen mit den Hunden spazieren.