Suche

Spenden Patenschaft

Der Missbrauch von Tieren für den Tourismus passiert jetzt - direkt vor unserer Nase

#RuthlessTourism

Auf Festivals, in Zoos, Zirkussen oder für Selfies - überall in Europa leiden Tiere für unser Vergnügen.

Wenigen Touristen ist bewusst, dass sich diese Tiere nicht einfach daran gewöhnt haben, von Menschen umgeben zu sein, sondern dass sie meist sediert oder psychologisch "gebrochen" werden, um sich dieser Berhandlung zu ergeben. Später gehen sie zurück in kleine Käfige, wo sie den Rest ihres Lebens ohne Zugang zu artgemäßem Futter, der Natur oder sogar Licht verbringen.

Das ist ihre wahre Geschichte.

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

StoppT die qualen der tiere in der tourismusindustrie

Ich verspreche niemals an Aktivitäten teilzunehmen, die Tieren schaden.

Jetzt unterschreiben

der skrupellose Tourismus

Missbrauch von Tieren für den Tourismus passiert jetzt, direkt vor unserer Haustür.

Das ist ihre wahre Geschichte.

Spanien

Tigerin Noa

Noa wurde in Gefangenschaft geboren. Ihre Tage sind bestimmt dafür Selfies und Wanderungen mit Touristen zu machen, nur um dann wieder allein in ihrem kleinen Käfig untergebracht zu werden.

Deutschland

Elefanten Reiten

Für nur 5 Euro reiten Sie in Deutschland auf dem Rücken eines Elefanten. Die Tiere können geritten, gefüttert, gewaschen und spazieren geführt werden. Wenn die Elefanten nicht gebucht sind, führen sie Tricks im Zirkus auf oder ziehen im Winter Besucher auf Schlitten. 

Tschechien

Zirkusse mit Tieren sind unfassbar grausam!

Die Tiere in diesem Zirkus der Tschechischen Republik sehen sichtlich schwach aus und sind dazu angehalten, Tricks wie das Springen über Hürden, das Laufen um den Ring, das Aufstehen und Posing und das Drehen auf kleinen Plattformen zu zeigen.

Tierschutz-Alarm für Reisende

Wenn Sie Reiseveranstalter, Attraktionen oder Organisationen sehen, die die Rechte von Tieren verletzen oder das Wohlergehen eines Tieres missbrauchen, lassen Sie es uns wissen unter wildlife-tourism@four-paws.org.

#RuthlessTourism