Suche

Spenden Patenschaft Menü

Schließung des Safari Park Zoo in Fier, Albania

17.10.2018

#NoMoreFierZoo: Schreckliche Zustände im „Höllenzoo“ – nach Jahren des Drucks auf die Beamten gibt es endlich Hoffnung

Den Safari Park Zoo Fier in Albanien hat VIER PFOTEN seit Jahren auf dem Radar. Die wiederholten Besuche in diesem Privatzoo zeigten jedes Mal eine Reihe von wilden und domestizierten Tieren, die in schrecklichen Bedingungen gehalten werden. VIER PFOTEN und andere Tierschutzaktivisten dokumentierten mehrmals die schlechte Situation dieser Tiere, doch bisher gab es keine Möglichkeit die rechtlichen Umstände außer Kraft zu setzen.

Wir waren gezwungen zuzusehen und abzuwarten. Wir beobachteten die Entwicklungen und lauerten auf eine Chance einzugreifen. Im Oktober 2018 war es endlich soweit – ein Hoffnungsschimmer tauchte am Horizont auf: Die Schließung des schrecklichen Fier-Zoos rückte in erreichbare Nähe. Das könnte eine bessere Zukunft für die dort lebenden Tiere bedeuten!

VIER PFOTEN im Einsatz

Gemeinsam mit dem albanischen Ministerium für Tourismus und Umwelt haben wir am 28. Oktober 2018 elf verwahrloste Wildtiere aus dem Safari Park Zoo in Mbrostar im Landkreis Fier, Albanien gerettet. Unser Team von Tierärzten wurde von einem Sonderkommando der albanischen Polizei begleitet.  Die Zootiere – darunter drei Löwen und eine dreibeinige Bärin – sind vorübergehend in den Zoo der albanischen Hauptstadt Tirana untergebracht. Sobald sie sich erholt haben, wird VIER PFOTEN sie in artgemäße Tierschutzzentren bringen.

Eindrücke der Rettungsmission

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

"Wir wissen, dass die Bedingungen im Tirana Zoo nicht ideal für die geretteten Tiere sind, aber es ist vorerst die beste Option. Wir arbeiten derzeit an artgemäßen Lösungen. Die drei Löwen kommen vermutlich zuerst in unsere Großkatzenstation FELIDA in den Niederlanden. Dort sind wir auf die Rehabilitierung von besonders schwierigen Fällen spezialisiert. Bärin Dushi überstellen wir voraussichtlich in unseren BÄRENWALD Müritz in Deutschland."

Ioana Dungler, Direktorin der Abteilung für Wildtiere bei VIER PFOTEN

Hintergründe für den dringenden Handlungsbedarf

Da die veränderte Rechtslage und die offensichtlich schlechte wirtschaftliche Situation der Einrichtung (keine Besucher) dazu führen konnte, dass die Tiere verkauft oder gar getötet werden, mussten wir sofort handeln! Das albanische Ministerium für Tourismus und Umwelt war über die Situation des Zoos informiert und hatte seine Bereitschaft erklärt, in diesem Fall Unterstützung zu leisten, allerdings nur, wenn eine Lösung für die Tiere von uns bereitgestellt wurde.

Wir brauchen Ihre Hilfe!

#NoMoreFierZoo

Jetzt spenden