Suche

Spenden Patenschaft Menü

catch-neuter-release

Eine VIER PFOTEN Erfolgsgeschichte

Seit 20 Jahren engagieren wir uns weltweit für den Schutz von Streunerhunden und -katzen. Unsere internationale Streunerhilfe kümmert sich in vielen Ländern dieser Erde um Tiere, die auf der Straße leben. Mit unserer sanften Kastrationsmethode und dem so genannten Catch-Neuter Release-Prinzip schaffen wir es, Streunerpopulationen langfristig einzudämmen und eine Alternative zu brutalen Massentötungen von Hunden und Katzen zu bieten.

Streuner-Pate werden

Mit einer Patenschaft unterstützen Sie unsere Streunerhilfe!

pate werden

Was heißt Catch-Neuter-Release

Wie der Name bereits verrät, fangen wir Hunde und Katzen, in dem wir sie mit Futter locken. Nur sehr scheue Tiere werden mittels eines professionell geschulten Tierfängers betäubt. Danach werden die Tiere in einer mobilen Tierklinik oder einer Klinik eines unserer Partner betäubt und kastriert. Wir wenden hierbei eine sanfte Operationsmethode an, die es uns ermöglicht, die Tiere bereits kurze Zeit nach der Kastration wieder freizulassen. Vor dem Freilassen werden sämtliche von uns kastrierte Tiere registriert und am Ohr deutlich markiert. Nach einem Tag Aufenthalt in der Klinik können die meisten Hunde und Katzen bereits wieder dort ausgesetzt werden, wo sie eingefangen wurden. Gerade für Hunde ist dies sehr wichtig, um wieder ihren Platz im Rudel einnehmen zu können.

Unsere Erfahrung spricht für sich: Nur die gezielte Kastration von Streunern führt langfristig zum Erfolg. Neben lokalen Kastrationsprojekten, wie in Rumänien, der Ukraine oder Bulgarien, reisen wir rund um den Globus. Alleine 2017 waren wir in Indonesien, in Thailand und in Südafrika im Einsatz für Streuner unterwegs.