Suche

Spenden Patenschaft

10 fakten über hühner

12.10.2017

Hühner sind weit mehr als bloße Eier- und Fleischlieferanten

  • Hühner lieben es zu spielen, rennen, flattern, hüpfen. Außerdem  nehmen sie gerne Sonnenbäder.
  • Eine Henne bringt ihren Küken Laute bei, während diese noch im Ei sind.
  • Hühner haben ein ausgeprägtes Erinnerungsvermögen und sind in der Lage, über 100 verschiedene Gesichter ihrer Artgenossen zu unterscheiden. Sie können auch Menschen erkennen.
  • Hühner können Farben unterscheiden. Sie sehen auch ultraviolettes Licht und Schillerfarben. Ihre Welt sieht bunter aus als unsere. Durch UV-reflektierende Muster im Gefieder erscheint das Federkleid den Artgenossen sehr viel farbenfroher als Menschen es wahrnehmen.
  • Hühner haben einen REM-Schlaf (Rapid Eye Movement). Sie besitzen also die Fähigkeit zu träumen, genauso wie wir Menschen.
  • Hühner schließen Freundschaften. Einige Bindungen sind so eng, dass beim Tod eines Artgenossen die Trauer so groß ist, dass das verlassene Huhn selbst ebenfalls kurze Zeit später stirbt.
  • Die kognitiven Fähigkeiten eines Huhns sind ähnlich hoch wie die eines Hundes oder einer Katze.
  • Hühner haben Schmerzrezeptoren, was bedeutet, dass sie Schmerz und Leid fühlen können.
  • Sie können Salz schmecken, aber keine Süße. 
  • Hühner sind in der Lage zu verstehen, wenn ein Objekt weggenommen und versteckt wird, es aber dennoch existiert.
  • Hühner haben ein komplexes Repertoire mit einer Vielzahl an Rufen und Lauten, um miteinander zu kommunizieren. Sie verwenden unterschiedliche Alarmrufe, um verschiedene Gefahren zu unterscheiden, und passen ihre Kommunikation an ihr Publikum an. Das ist eine hohe kognitive Leistung.