Suche

SpendenPatenschaft
Regenwald in Borneo

Behüten von Wildtieren und Natur

24.4.2020

Unkontrollierte Ausbeutung hat diese Krise erst ausgelöst und muss dringend gestoppt werden

Die Covid-19 Pandemie hat deutlich gemacht, dass die unkontrollierte Ausbeutung von Tieren und der Umwelt eine große Gefahr für alle darstellt. Märkte mit Wildtieren sind ein Brutkasten für Viren, wie das aktuelle Coronavirus. Es war nur eine Frage der Zeit, bis eine Übertragung von Viren vom Tier auf den Menschen eine globale Krise auslöst. Umso dringender sollten wir jetzt aus diesem Fehler lernen.

Unsere Forderungen

  • Freiheit für Wildtiere: Zoonosen sind Krankheiten, die von Tieren auf den Menschen übertragen werden. Ein dauerhaftes Verbot von Wildtiermärkten kann zukünftige zoonotische Pandemien, wie die des Coronavirus, verhindern.
  • Konsequenzen ernst nehmen: Der unkontrollierte Wildtierhandel bedroht zudem die natürliche Artenvielfalt und muss dringend gestoppt werden. VIER PFOTEN setzt sich auf internationaler Ebene für einen Systemwandel im Umgang mit Tieren und der Natur ein.
  • Wendepunkt in der Landwirtschaft: Intensive Massentierhaltung begünstigt auch in Österreich die Entstehung und Ausbreitung von Pandemien. Tiertransporte über lange Strecken und Grenzen hinweg fördern die Verbreitung von Krankheiten. Jetzt ist der Moment für eine Trendwende in der heimischen Landwirtschaft hin zu Tierwohl und Regionalität.
Reh in hohem Gras

Gemeinsamer Einsatz

Wir schaffen es, Tiere und Natur zu behüten!

Für eine Schönere Neue Welt