VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN fordert: Artgemäße Haltung von Wildtieren in Zoos

2015-07-14
Großkatzen, wie Löwen, Tiger und Leoparden benötigen ausreichend Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten.
© VIER PFOTEN

Zoos müssen sicherstellen, dass sie ihre Tiere dauerhaft artgemäß halten. Dies ist aus Sicht von VIER PFOTEN heute in vielen Einrichtungen nicht gewährleistet. Zudem ist es höchst fraglich, ob dies für hoch anspruchsvolle Arten wie Menschenaffen, Elefanten oder Eisbären überhaupt möglich ist.

 

 

VIER PFOTEN fordert im Einzelnen:

 

  • Umsetzung der EU-Zoorichtlinie in allen Mitgliedstaaten
  • wissenschaftliche Leitung der Zoos nach neuesten tiergartenbiologischen Erkenntnissen
  • öffentlich zugängliche, lückenlose Tierregister
  • generelles Verbot des Zukaufs von Wildfängen
  • sukzessive Artenreduktion zugunsten einer artgemäßen Haltung aller Tiere (gut strukturierte Gehege mit mehr Fläche für weniger Arten)
  • Schwerpunkt auf die Haltung heimischer und domestizierter Tierarten anstatt auf hoch anspruchsvolle exotische Arten
  • Verzicht auf Arten, deren natürlichen Bedürfnisse nicht berücksichtigt werden können
  • Bereithaltung freier Plätze für Tiere aus schlechten Haltungen
  • Nachzuchten nur bei tatsächlichem Bedarf und einem hinreichenden Platzangebot
  • Erhaltungszuchten nur bei realistischer Aussicht auf Auswilderung, Auswahl der Tierarten nach Gefährdungsgrad
  • breite Unterstützung von Projekten zum Schutz bedrohter Arten in ihren Lebensräumen
  • professionelle Bildungsarbeit zu jeder Art und Sensibilisierung für Tier-und Artenschutzthemen

Zoo ist nicht gleich Zoo.
© VIER PFOTEN

Was Sie tun können:

  • Besuchen Sie keine schlecht geführten Zoos und Tierparks! Überlegen Sie genau, welchen Zoo Sie durch Ihren Eintritt unterstützen möchten.
  • Betrachten Sie auch gemeinsam mit Ihren Kindern die Tierhaltung in Zoos mit einem kritischen Blick.
  • Kritisieren Sie unzulängliche Haltungsbedingungen direkt beim Zoobetreiber.
  • Informieren Sie sich über Artenschutz-Projekte, die Tiere in ihren Herkunftsländern schützen, und fördern Sie diese.
  • Bevorzugen Sie zoologische Einrichtungen, die auf Exoten verzichten und sich auf heimische Wildtiere oder seltene Nutztierrassen beschränken.

drucken