VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

#eggcheck: Käfig-Eier im Flugzeug

2015-08-04

VIER PFOTEN nimmt Fluglinien unter die Lupe

Sommerzeit ist Reisezeit. Täglich fliegen hunderttausende Urlauber an ihre Wunschdestination, und viele von ihnen bekommen an Bord ein Menü oder Snacks serviert. Doch wie leben jene Legehennen eigentlich, die die Eier für diese Omeletts, Kekse und Kuchen liefern? Stammen die verarbeiteten Eier aus Bio- oder Bodenhaltung, oder gar aus der in der EU verbotenen  Legebatteriehaltung?



© VIER PFOTEN | Tom Benda

VIER PFOTEN hat Henne Hannah auf Recherche geschickt

Hannahs #eggcheck bei internationalen Airlines zeigt: Hinter den Bordmenüs verbirgt sich oft Tierleid, denn die meisten Fluglinien verwenden für ihre Gerichte noch immer Käfigeier.

 

Die geflügelte „Detektivin“ Hannah hat große Airlines wie KLM, Lufthansa etc. genau unter die Lupe genommen. Einige Fluglinien wie z.b. KLM und Virgin haben bereits begonnen, auf bestimmten Flugrouten nur noch käfigfreie Eier anzubieten. Alle anderen will Hannah überzeugen, keine Käfigeier mehr zu verwenden. Tierschützer können sie dabei unterstützen: www.vier-pfoten.org/eggcheck


Airlines fliegen viele verschiedene Routen und arbeiten mit verschiedenen Catering-Unternehmen zusammen, die die Bordmenüs liefern. Wenn Airlines von ihren Lieferanten käfigfreie Produkte fordern, unterstützen sie ein Haltungssystem, das Legehennen ein besseres Leben ermöglicht. Eine Umstellung wird zwar nicht über Nacht passieren. Die Airlines könnten aber zum Beispiel bei den Caterern, mit denen sie im Land der Firmenzentrale zusammenarbeiten, beginnen, gefolgt von Caterern für die Kontinentalflüge, und schließlich den Zulieferern, die ihre interkontinentalen Flüge beliefern.

 


VIER PFOTEN Mitarbeiterinnen klären Passanten über Käfigeier in Bordmenüs auf.
© VIER PFOTEN | Tom Benda

Jährlich erreichen mehr als 3 Milliarden Menschen ihre Ziele mit dem Flugzeug

Weltweit gibt es fast 100.000 Flüge pro Tag; täglich wird 8.6 Millionen Menschen ein Essen an Bord serviert. 

Die überwiegende Mehrheit der Legehennen wird in Europa und den USA noch weiterhin in Käfigen gehalten. Derzeit gibt es auch keine Anzeichen, die Käfighaltung von Legehennen zu verbieten.

 

Dank einer Kennzeichnungspflicht für frische Eier erhalten die Verbraucher in Europa angemessene Informationen über die Herkunft der Eier. Dies ist jedoch nicht der Fall für Eier in Saucen, Aufstrichen, Backwaren oder Süßigkeiten. Für diese verarbeiteten Produkte  werden jedoch die  meisten Käfig-Eier verwendet. Seit Jahren fordert VIER PFOTEN daher eine generelle verbindliche Kennzeichnungspflicht von eihaltigen Produkten mit Angabe der Haltungsform der Legehennen.

 

Unterschreiben Sie unsere Petition! Gemeinsam können wir Fluglinien davon überzeugen, vollständig käfigeifrei zu werden!


Dürfen wir vorstellen: Das ist die geflügelte „Detektivin“ Hannah.

drucken