VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Eichhörnchenratgeber

2015-08-20
Gerade mal 60g wiegt das kleine Eichhörnchen.
© EGS | Stefan Knöpfer

Nützliche Tipps für die Begegnung mit Eichhörnchen:

Eichhörnchen sind schwer zu fangen

Meistens lässt sich ein erwachsenes verletztes oder krankes Hörnchen erst vom Menschen einfangen, wenn es schon sehr schwach ist – dann ist schnelles Handeln sehr wichtig und die Übergabe an eine Wildtierstation unerlässlich.

 

Eichhörnchen beißen

Größere Eichhörnchen haben scharfe Zähne, mit denen sie kräftig zubeißen können. Schützen sie sich beim Einfangen mit Handschuhen oder einem Tuch vor Verletzungen.

 

Jungtiere aufwärmen

Ausgekühlte Jungtiere sollten sofort erwärmt werden, am besten zuerst in der hohlen Hand, später mit einer handwarmen Wärmflasche.

 

Transport

Zum Transport die kleinen Hörnchen in einen Karton mit kleinen Luftlöchern oder einen Kleintiertransporter mit handwarmer Wärmeflasche und einigen Handtüchern zum Hineinkuscheln geben.

 

Wasser

Tieren, die in der prallen Sonne liegend gefunden wurden und daher vermutlich ausgetrocknet sind, kann man langsam einige Tropfen Wasser an den Mundwinkel träufeln. Vorsichtig beobachten ,ob das Eichhörnchen diese auch schluckt. Niemals Wasser in größeren Mengen oder direkt in den Mund geben!

 

Nicht füttern

Junge Eichhörnchen haben ein sehr empfindliches Verdauungssystem. Versuchen Sie daher nicht, sie selbst zu füttern, sondern bringen sie die Kleinen so schnell wie möglich in eine kompetente Wildtierpflegestation.

 

Erste Hilfe bei Fragen zu Wildtierrettungen gibt es bei den Experten der EGS unter der Nummer 0664/34 04 530.


drucken