VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Das Streunerkatzenprojekt in Kooperation mit der Stadt Wien



© Christian Houdek

In Wiens Randbezirken sind oftmals verwilderte Hauskatzen anzutreffen, die von ihren früheren HalterInnen ausgesetzt wurden oder bereits in der Natur zur Welt gekommen sind. Ein Großteil dieser oft sehr menschenscheuen Streunerkatzen lebt schon seit Generationen in selbstgewählten sozialen Gruppen. Weil es viele tierfreundliche Menschen gibt, die sie regelmäßig füttern, wird den Katzen der Druck bei der Futtersuche genommen. Ein Leben in Freiheit mit ausreichend Nahrung – damit wären eigentlich viele Katzenwünsche erfüllt.


Doch sind Katzen bereits mit vier bis fünf Monaten geschlechtsreif und können dann bis zu dreimal im Jahr mindestens drei Kätzchen zur Welt bringen. Diese sind wiederum ebenfalls im jungen Alter geschlechtsreif. Aus einem einzigen Katzenpaar können so innerhalb von zehn Jahren mehr als 80 Millionen Nachkommen entstehen. Diese Zahl macht deutlich, wie wichtig es ist, Streunerkatzen zu kastrieren. Denn ohne diesen Eingriff steigt die Anzahl der frei lebenden Kätzchen explosionsartig an. Unterernährung, vermehrte Revierkämpfe oder auch eine erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten in den Streunerkatzen-Kolonien können die Folge sein. Einiges davon kann auch für Hauskatzen zum Problem werden, manche Menschen fühlen sich zudem vom Lärm und Geruch der Streuner gestört.


Die Erfahrung in anderen Großstädten hat gezeigt, dass der einzig tiergerechte Umgang mit Streunern die Geburtenkontrolle durch Kastration ist. Dies garantiert nicht nur ein artgerechtes, gesundes Katzenleben in Freiheit, sondern beugt auch potentiellen Konflikten mit Menschen vor.



VIER PFOTEN hat sich mit dem Kastrationsprojekt „Stray Animal Care – Hilfe für Streunertiere“ in den vergangenen Jahren international als starker Partner in der Kastration von streunenden Hunden und Katzen bewiesen. So haben die Teams von VIER PFOTEN unter anderem in der Ukraine, Rumänien, Indien und dem Sudan Streunerhilfe geleistet. Allein 2012 sind durch VIER PFOTEN 9.000 Hunde und Katzen kastriert und ärztlich versorgt worden.


Auch die Stadt Wien hat Erfahrung auf dem Gebiet: Im Jahr 2006 hat die Tierschutzombudsstelle Wien ein Streunerkatzen-Kastrationsprojekt initiiert, das in Zusammenarbeit mit der MA 60, dem Veterinäramt der Stadt Wien, realisiert wurde.


Durch die Kooperation von VIER PFOTEN und der Stadt Wien ist es nun möglich, die Streunerhilfe vor Ort auszuweiten. Im Streunerkatzenprojekt Wien werden die Ressourcen und Kompetenzen von der Stadt Wien, den Wiener TierärztInnen, die uns ehrenamtlich unterstützen, sowie natürlich von VIER PFOTEN gebündelt, um gemeinsam die Population der in Wien frei lebenden Katzen zu beschränken.
Laut Tierschutzgesetz sind KatzenhalterInnen in Österreich dazu verpflichtet, ihre Katzen, die Zugang zum Freien haben, kastrieren zu lassen. Wir bemühen uns darum, dass möglichst viele  Streunerkatzen kastriert werden, um so Problemen vorzubeugen. Unser Streunerkatzen-Team fängt die noch nicht kastrierten Katzen mit Lebendfallen möglichst tiergerecht ein. Unter Vollnarkose werden sie dann von TierärztInnen kastriert, gechipt, gesundheitlich untersucht, falls nötig behandelt und geimpft. Nach ein bis zwei Tagen werden die Katzen wieder an ihrem angestammten Ort freigelassen. 


Dabei brauchen wir Ihre Hilfe!

Melden Sie Streunerkatzen bei uns und helfen Sie uns, einen Überblick über die Situation vor Ort zu bekommen! Sollten Sie Nachwuchs bei einer Streunerkatze feststellen, so informieren Sie uns bitte ebenfalls umgehend. Katzenwelpen können, wenn rechtzeitig an den Menschen gewöhnt, noch von der Straße geholt werden und ein normales Leben als Hauskatzen führen. Auch Freiwillige, die uns aktiv bei unserer Arbeit unterstützen, werden immer gebraucht, ebenso Geld- und Futterspenden.

 

Wenn Sie uns helfen möchten, die Stadt für Mensch und Tier zu einem lebenswerten Ort zu machen, dann kontaktieren Sie uns per E-Mail unter streunerkatzen@vier-pfoten.org oder telefonisch unter 0664 45 22 430.

 

Die Streunerkatzen-Hotline ist Montag - Freitag von 09-17 Uhr besetzt.


Link zu dem Bauplan eines Streunerhotels


Unterstützen Sie uns mit einer einmaligen Spende. Jeder Betrag hilft!

drucken